Riu baut ein weiteres Stadthotel in Chicago

| Hotellerie Hotellerie

Riu Hotels & Resorts hat mit dem Kauf eines Grundstücks im Zentrum von Chicago einen weiteren Schritt in der Expansion der Riu Plaza Stadthotels unternommen. Der Wolkenkratzer wird ein Hotel mit 28 Etagen und mehr als 350 Zimmern beherbergen.

Mit dem Neubau wird im Frühling 2022 begonnen, die Bauarbeiten werden voraussichtlich zwei Jahre dauern. Chicago ist die drittgrößte Stadt der USA und gehört zu den wichtigsten Reisezielen des Landes. 

„Wir arbeiten seit Jahren daran, dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. Ein Standort wie dieser, mitten im Herzen der Stadt, ist der Traum eines jeden Investors. Deshalb freue ich mich sehr, dieses Projekt vorstellen zu können, das jetzt trotz aller Schwierigkeiten realisiert werden kann. Chicago ist ein großartiges Reiseziel. Es ergänzt und verbessert unser Angebot an Stadthotels. Damit verstärken wir das Engagement von RIU in den Vereinigten Staaten, wo wir in Kürze unser viertes Hotel - das Riu Plaza Manhattan Times Square – eröffnen werden“, berichtet Luis Riu, CEO von Riu Hotels & Resorts.

Das neue Vier-Sterne Hotel steht in der Tradition der Chicagoer Schule, einem architektonischen Stil, der sich im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert in der Stadt entwickelte und Vorreiter bei der Einführung neuer Materialien und Techniken für den Bau großer Gebäude war. In der Architekturgeschichte gilt das 1885 eröffnete Chicagoer Home Insurance Building mit 10 Stockwerken als der erste Wolkenkratzer der Welt.

Das zukünftige Riu Plaza Hotel wird sich an der 150 East Ontario Street im Stadtteil Streeterville befinden, einem Kultur- und Handelszentrum ganz in der Nähe des Navy Piers. Im Süden grenzt es an den Chicago River und im Osten an den Michigansee. Es richtet sich an Privat- und Geschäftsreisende gleichermaßen. Seine Fassade im klassischen Stil wird mit einer modernen und funktionellen Inneneinrichtung ergänzt. Ein Highlight wird die Sky Bar auf der 26. Etage.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Der europäische Hotelinvestmentmarkt wird sich 2024 positiv entwickeln. Laut der CBRE-Umfrage „2024 European Hotel Investor Intentions Survey" planen 70 Prozent der Investoren, ihre Kapitalallokation in diesem Sektor zu erhöhen. Weitere 25 Prozent der Befragten beabsichtigen, ihr Investitionsniveau beizubehalten.

Das familiengeführte 5-Sterne-Superior-Hotel schließt Mitte September dieses Jahres vorübergehend seine Türen für umfassende Umbau- und Erweiterungsarbeiten. Im Jubiläumsjahr investiert die Eigentümerfamilie rund 15 Millionen Euro. Zudem ist eine weitere Restaurant-Dependance geplant.

In der Nacht zu Freitag ist in einem Hotel in Hameln ein Feuer ausgebrochen. Nach einem technischen Defekt fing eine Steckdose Feuer, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Drei Hotelgäste erlitten dabei eine Rauchgasvergiftung.

Die Motel One Gruppe investiert regelmäßig in Umgestaltungen ihrer Hotels. Zuletzt wurden insgesamt fünf Häuser umgestaltet: In Rostock, Brüssel, Hamburg sowie an zwei Standorten in München. Dafür investierte Motel One insgesamt über 25 Millionen Euro.

Am 1. Mai startete das Meliá Ibiza in seine erste Saison. Das erste Adults-Only Hotel der Marke auf der Insel bietet seinen Gästen unter anderem einen Outdoor-Wasserparcours und setzt auf Nachhaltigkeit durch eine Partnerschaft mit Gravity Wave.

Regional einkaufen und auch sagen wo, damit die Gäste anschließend „heimisch genießen“ können: Das ist das Motto von Küchenchef Georg Strohmeyer im Hotel Zugspitze, der in seinen Restaurants diesen Ansatz verfolgt und weiterdenkt.

Die SO/ Hotels setzen im Pride Month mit ihrer SO/ Together-Kampagne ein Zeichen für Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusivität. Spendenaktionen, ein speziell designtes Branding, kreative Angebote und Veranstaltungen stehen auf dem Programm.

Neben dem Pacht- und Managementmodell verstärkt Adagio seine Expansion durch das Franchise-Segment mit den Eröffnungen des Adagio Access Rouen Centre Cathédrale, des Adagio Access Porte de Camargue und des Adagio Access Brussels Airport.

Der Sommer in der alpinen Ferienhotellerie hat begonnen, doch wie gestalten sich bisher die Buchungsprognosen? Die Nachfrage in Südtirol und Bayern entwickelt sich positiv, Tirol hingegen zeigt Aufholbedarf. Die bisherige Steigerung der Preisdurchsetzung ist durchwachsen.

Nujuma, a Ritz-Carlton Reserve auf Ummahat Island im Roten Meer hat als erstes Haus der Marke Ritz-Carlton Reserve im Nahen Osten eröffnet. Das Privatinsel-Resort, Teil der Inselgruppe Blue Hole, ist umgeben von Korallenriffen.