Taschenbergpalais schließt für Renovierung und verkauft Inventar

| Hotellerie Hotellerie

Die Renovierung des Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden rückt immer näher. Wie bereits im Mai 2022 bekannt gegeben, wird das traditionsreiche Haus, welches 1995 als erstes 5-Sterne Hotel Sachsens eröffnet wurde, umfassend renoviert. Die Lobby, Zimmer und Suiten sowie das Café Vestibül sollen nach „höchsten, luxuriösen Ansprüchen“ verändert sowie die technischen Anlagen mit Fokus auf Nachhaltigkeit, Umwelt und Energie modernisiert werden.

Um die Renovierung möglichst effizient und zügig vorzunehmen, schließt das Hotel ab dem 3. Januar seine Pforten und der Hotelbetrieb wird voraussichtlich für zehn Monate eingestellt. Der Geschäftsführende Direktor des Hotels, Marten Schwass, sagt „Mit Stolz und Dankbarkeit blicken wir auf fast 28 Jahre erfolgreiche Grand-Hotel-Geschichte zurück und freuen uns jetzt unsere geliebte Grand Dame in einen wohlverdienten Page Schönheitsschlaf zu betten. Genauso freuen wir uns aber bereits jetzt schon auf ein glamouröses Erwachen.“

Jedoch bleibt das Taschenbergpalais nicht gänzlich geschlossen. Die Restaurants und Partner, die im Taschenbergpalais ansässig sind, wie das Paulaners, der Sophienkeller, das Café Apotheke, Juwelier Leicht, Walentowski Galerien, TimeRide, Kids up to date und die APCOA Tiefgarage unter dem Palais bleiben auch weiterhin geöffnet. Das Fischrestaurant Kastenmeiers zieht zwischenzeitlich an seine vorhergehende Wirkungsstätte, in das Kurländer Palais, zurück und erweitert dort sogar seine Öffnungszeiten. Auch der kulinarische Service des 5-Sterne Hotels bleibt den Connaisseurs nicht verwehrt – denn in der Schließzeit des Hotels wird das Catering-Angebot verstärkt und ausgebaut.

Für Liebhaber des Taschenbergpalais besteht jetzt die Möglichkeit, sich ein Stück des Taschenbergpalais zu sichern. Sämtliche Einrichtungsgegenstände, vom Regenten Standard Zimmer über das Café Vestibül, bis hin zur geschichtsträchtigen Kronprinzen Suite, werden ausschließlich über die Webseite und den Onlineshop der Twins Company aus Berlin veräußert und logistisch abgewickelt. Bis zum 31.12.2022 können die Einzelstücke erworben werden. Die Selbstabholung und Auslieferung erfolgt ab dem 05.01.2023


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Naturhotel Forsthofgut im österreichischen Leogang zieht Bilanz: Nach Eröffnung des Team Forsthofgut Campus im Dezember 2023 blicken Gastgeberfamilie Schmuck und die Mitarbeitenden des Hotels nun erstmals zurück.

Mit seinem Koch-Roboter im „Surf Rescue Club“ in Grömitz an der Ostsee hat Lieblingsplatz-Hotels-Gründer Niels Battenfeld große Aufmerksamkeit erfahren. Eine „Symbiose aus künstlicher Intelligenz und Mitarbeitern“ sollte geschaffen werden. Jetzt ist der Koch-Roboter wieder demontiert worden. Er hat nicht schnell genug gekocht.

BWH Hotels hat ihr Hotelportfolio in Leipzig erweitert: Das kernsanierte Best Western Premier Royal Blue hat im Juni 2024 eröffnet und sich der Gruppe angeschlossen. Betreiber des neuen 66-Zimmer-Hotels ist die Royal Group Hotels GmbH mit Sitz in Leipzig, die bereits seit 2018 das Best Western Plus Royal Suites in Leipzig führt.

A-Rosa eröffnet pünktlich zum 20. Geburtstag der Marke das erste Hotel in Italien. Das A-Rosa am Gardasee in Salò empfängt seit dem Wochenende die ersten Gäste an einer der schönsten Buchten am Westufer des Gardasees.

Eine Tochtergesellschaft der Hyatt Hotels Corporation erwirbt die Marke me and all-Hotels von der Lindner Hotels AG. Hyatt will damit sein Wachstum unterstützen und neue europäische Märkte erschließen. Wieviel Geld Hyatt bei Lindner für die Marke auf den Tisch gelegt hat, wurde nicht bekannt.

An den Ufern des malerischen türkisblauen Fuschlsees gelegen, hat das Rosewood Schloss Fuschl am 1. Juli 2024 offiziell seine Türen geöffnet. Das luxuriöse Haus ist der zweite Standort von Rosewood Hotels & Resorts in Österreich nach der Eröffnung des Rosewood Vienna im Jahr 2022.

Ab sofort begrüßt The Ascott Limited die ersten Gäste im lyf East Frankfurt. Mit der Eröffnung des Hauses feiert die Marke ihre Deutschlandpremiere. Weltweit ist das Konzept bereits in 23 Städten vertreten und expandiert 2024 mit drei Häusern in Europa. 

Die Buchungen von Reisen nach Frankreich während der Spiele sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 52 Prozent gestiegen, die Belegungsrate der Hotels hat sich laut Amadeus-Auswertung in einigen Städten mehr als verdoppelt.

Die Mandarin Oriental Hotelgruppe hat mit der Eröffnung ihrer beiden neuesten Häuser in Großbritannien und im Oman Anfang dieses Monats einen bedeutenden Meilenstein erreicht und betreibt nun weltweit 40 Hotels.

Die europäische Hotelstars Union hat einen neuen Kriterienkatalog 2025-2030 beschlossen und es den Mitgliedsländern überlassen, die modernisierten Kriterien schon ab dem 1. Juli zur Anwendung zu bringen.