Andrea Stuff neue General Direktorin im Best Western Premier Castanea Resort Hotel bei Lüneburg

| Personalien Personalien

Das Best Western Premier Castanea Resort Hotel in Adendorf steht seit Juni 2021 unter neuer Leitung: Andrea Stuff hat als General Direktorin die Führung des Vier-Sterne-Superior-Hotels mit 164 Zimmern, eigenem Veranstaltungs- und Tagungszentrum, großem Wellness- und SPA-Bereich sowie 27-Loch-Golfanlage übernommen. Die 53-jährige Diplom-Betriebswirtin bringt einen großen Erfahrungsschatz aus der Urlaubs-, Resort und Tagungshotellerie mit, wo sie über 20 Jahre in Führungspositionen in gehobenen Privat- und Kettenhotels tätig war. Andrea Stuff tritt die Nachfolge von Peter Klaus Müller an, der sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedete. Vor ihrem Wechsel nach Adendorf war Andrea Stuff zuletzt seit 2018 General Managerin im TUI Dorfhotel Fleesensee in Göhren-Lebbin, in dem sie bis Mai 2021 noch die Neupositionierung als Beech Resort Fleesensee leitete.
 
Führungspositionen in ganz Deutschland
Andrea Stuff hat nach ihrem Abitur zuerst eine Ausbildung zur Hotelfachfrau in Berlin absolviert und dann in Heilbronn den Studiengang Tourismus-Betriebswirtschaft als Diplom-Betriebswirtin (FH) beendet. Damit fiel der Startschuss für eine über 20-jährige Karriere in ganz Deutschland. So war Andrea Stuff unter anderem Mitglieder der Geschäftsleitung im Berliner Spaßbad Blub, war von 2001 bis 2007 Direktorin im Familotel Panoramic Hotel in Bad Lauterberg im Harz sowie weiteren Ferienhotels in ganz Deutschland.

Golfen, Genießen und Tagen in der Lüneburger Heide
Das Best Western Premier Castanea Resort Hotel in Adendorf verfügt als Vier-Sterne-Superior-Hotel über 164 stilvollen Doppelzimmern und Suiten, darunter zwei Golf-Suiten mit Blick auf das sechste Grün sowie eine Spa-Suite mit eigener Sauna, Massageliege und Whirlpoolwanne. Das Herzstück des Hauses bilden die großzügig angelegten öffentlichen Bereiche mit Bar, Restaurant und großer Außenterrasse. Im 1.700 qm großen Castanea Spa finden die Gäste einen Innen- und einen beheizten Außenpool mit Gegenschwimmanlage, Finnische und Bio-Saunen, Dampf- und Schlammbäder sowie ein Hamam mit heißem Stein und Erlebnisduschen und seit 2019 ein einzigartiges Floating SPA. Außerdem bietet das Hotel eine Erdsauna und eine Salzgrotte mit Salzsteinen aus dem Himalaya. Mit einem hoteleigenen 18-Loch-Mastercourse und einem 9-Loch-Publiccourse samt Clubhaus bietet das Resort eine Golfanlage auf einer Gesamtfläche von über 85 Hektar. Das 2019 eröffnete Tagungszentrum Castanea Forum, das mit einem der fünf größten Säle in Norddeutschland ausgestattet ist, hält Veranstaltungskapazitäten für bis zu 400 Personen bereit. Auf 950 Quadratmetern Fläche sind im Castanea Forum acht variable und miteinander verbindbare Veranstaltungsräume sowie Ausstellungsflächen und ein Foyer samt Bartresen und Welcome-Desk auf einer Ebene zu finden.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Seit dem 1. April leitet Matthias Sieber-Wagner, General Manager des IntercityHotel Mainz, zusätzlich das IntercityHotel Frankfurt Airport. Er folgt auf den bisherigen General Manager Uwe Troll, der sich in den Ruhestand verabschiedet.

Um die deutschlandweite Expansion von Cotidiano voranzutreiben, strukturiert die Unternehmensgruppe Gustoso ihre Marke neu. Die Gustoso M&L GmbH wird zur Cotidiano Lizenz GmbH und bekommt eine neue Führungsebene.

Neuer General Manager für das The Rilano Hotel Hamburg: Seit jeher in der Hotellerie zuhause, übernahm der gebürtige Hamburger, Thomas Steger, kürzlich die Position des Hoteldirektors im The Rilano Hotel Hamburg.

Die Amano Group stellt sich personaltechnisch stärker auf. Damit will sie bestehende und neue Hotels und Gastronomien weiter nach vorne bringen. Unter anderem gibt es jetzt einen Director of Nightlife. Weiter Posten wurden prominent besetzt.

Marriott hat die Ernennung von Julian Miebach zum Director Development Germany, Austria & Switzerland bekannt gegeben. In dieser Funktion soll er das weitere Wachstum der Select-Service-Marken in diesen Märkten weiter ausbauen.

Eigentlich schon bekanng, jetzt noch einmal verkündedet: Der aus Deutschland stammende Alexander Lahmer ist Geschäftsführer des neuen Luxushotels Rosewood Vienna, das im Juli 2022 eröffnet in Wien eröffnen soll.

Sven Steinkuhl, derzeit noch CEO der Apeiron Restaurants, tritt zum 1. Mai in die Geschäftsführung der Karlsruher Nesto Software GmbH ein. Das 2017 gegründete Restaurant-Tech-Unternehmen prognostiziert mithilfe selbst entwickelter Algorithmen Umsätze und Personalbedarfe pro Station auf Stundenbasis.

 

Seit dem 1. April besetzt Hans Fux die Position des Franchise Director bei der Burger King Deutschland GmbH. In seiner Rolle verantwortet Fux die Betreuung von rund 120 Franchisenehmer von Burger King in Deutschland sowie den Bereich Operations & Brand Standards.

Auf der Delegiertenversammlung des DEHOGA Nordrhein wurde der Euskirchener Hotelier Patrick Rothkopf einstimmig zum Präsidenten des Arbeitgeberverbandes. Rothkopf folgt auf Haakon Herbst, der nur ein Jahr an der Spitze des Verbandes stand.

Das A-ROSA Resort Sylt startet unter neuer Führung in die Urlaubssaison. Am 1. April übernahm Sven Fritzsche das Ruder des 5-Sterne-Resorts auf Deutschlands prominentester Insel.