Circus übernimmt Kochroboter-Startup Aitme

| Technologie Technologie

Das Food-Tech-Unternehmen Circus übernimmt das Kochroboter-Startup Aitme aus Berlin. Circus, das in so genannten Mikro-Küchen mit Hilfe von künstlicher Intelligenz Speisen zubereitet und an Kunden liefert, sichert sich durch die Akquisition Zugang zu Technologie in der Küchenrobotik. Aitme hat seit Gründung 2019 einen Kochroboter zur Marktreife entwickelt. Seit dem Start im Sommer 2022 hat Circus seinen Service in Hamburg, Köln, Berlin und Duisburg ausgerollt und insgesamt 18 Millionen Euro von Investoren eingesammelt.

„Bei Circus verfolgen wir eine Zukunftsvision, in der Technologie und Gastronomie miteinander verschmelzen, um einzigartige kulinarische Erlebnisse zu schaffen, die den vielfältigen Bedürfnissen moderner Verbraucherinnen und Verbraucher gerecht werden“, sagt Nikolas Bullwinkel, CEO und Mitgründer von Circus. “Die herausragende Robotik-Kompetenz von Aitme ergänzt die selbst entwickelte Infrastruktur unserer Micro-Kitchen Hubs, die softwarebasierte Technologie und künstliche Intelligenz nahtlos miteinander verbindet. Gemeinsam sind wir optimal aufgestellt, um den Service von Circus weiter auszubauen und unsere Mission zu beschleunigen, gutes, frisches und vielfältiges Essen für alle zugänglich zu machen."

Die vollautomatisierten Küchen von Aitme können komplexe Zubereitungsaufgaben umsetzen. Bisher richtete sich Aitme mit seinen Roboterküchen vorwiegend an Kantinen. Mit der Übernahme von Aitme erweitert Circus sein Team um Experten im Bereich Robotik und integriert die Kochroboter in seine Infrastruktur. 

"Circus und Aitme verbindet eine starke Mission: Menschen mit dem besten Essen zu versorgen - jederzeit, überall, abgestimmt auf ihre individuellen Präferenzen. Wir freuen uns, dass Circus unsere Technologie weiterentwickelt wird, um diese Mission weiter fortzuführen", sagt Emanuel Pallua, Gründer von Aitme.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Seit gut einer Woche ist es ein offenes Geheimnis, dass der Hotel-Tech-Anbieter Lighthouse das Berliner Unternehmen HQ revenue gekauft hat. Jetzt wurde die Übernahme kommuniziert. Wieviel Geld Ex-OTA-Inside für die Technologiefirma auf den Tisch gelegt haben, ist nicht bekannt. Auch wird wenig darüber gesagt, was der Zusammenschluss bringt.

Guestline, eines der führenden Technologieunternehmen im Gastgewerbe und Teil der Access Group, kündigt präsentiert umfangreichen Distribution Hub an, mit dem Hoteliers neue Einnahmequellen erschließen können.

Neue Trends, Technologien und Tools bringen der Hotelbranche unbestreitbar neue Möglichkeiten und spannende Perspektiven. Sie ziehen aber auch unweigerlich neue Anforderungen nach sich. Das gilt für die Erwartungen, die Gäste an ein modernes Hotel stellen, wie auch für Veränderungen in der alltäglichen Arbeit, die Mitarbeitende akzeptieren und umsetzten müssen.

Den in diesem Jahr bereits zum achten Mal ausgeschriebenen Branchenaward für Start-ups hat Hotel ResBot gewonnen. Mit der „Produktinnovation des Jahres 2024“ überzeugte ADA Cosmetics International die Besucher auf dem upnxt Hospitality Festival.

Anzeige

In der heutigen Zeit ist die Digitalisierung für Gastronomiebetriebe entscheidend: von einer gut gestalteten Website, mit ansprechenden Fotos und der aktuellen Speisekarte, über eine digitale Reservierungsoption, bis hin zu einem digitalen Kassensystem verbunden mit Online-Zahlungsoptionen. So können Gastronomen ihre Sichtbarkeit ausbauen und die Effizienz im Restaurant steigern.

Pressemitteilung

Mews, die branchenführende Hospitality-Cloud und Gewinner der Auszeichnung Best Hotel PMS bei den HotelTechAwards 2024, wurde von Ringhotels als offizieller PMS-Anbieter ausgewählt, um die digitale Transformation in der deutschen Hotelbranche voranzutreiben.

Daten werden für Wirtschaft und Gesellschaft immer wichtiger. Doch in der großen Mehrheit der deutschen Unternehmen bleiben diese weiterhin ungenutzt. Nur sechs Prozent gehen davon aus, dass sie das Potenzial der ihnen zur Verfügung stehenden Daten vollständig ausschöpfen.

Meta aktualisiert die Nutzungsrichtlinien seiner beiden Social-Media-Plattformen. Künftig sollen Inhalte als Trainingsmaterial für KI verwendet werden dürfen. Wie man dagegen Einspruch einlegt.

Apple ließ sich Zeit mit fortgeschrittenen KI-Funktionen, während ChatGPT Schlagzeilen machte. Doch nun spielt der iPhone-Konzern seine einzigartige Präsenz im Leben der Nutzer als Trumpf aus.

Pressemitteilung

Innerhalb von nur drei Monaten läuft das System von Hotelbird in über 90 Hotels der Motel One Budget-Design-Hotelkette. Gäste können jetzt über die Motel One Webseite & App einchecken und bezahlen. Die spezielle Integration von Hotelbird in die vorhandenen Motel One Kanäle über die Open API setzt neue Maßstäbe in der digitalen Guest Journey.