​​​​​​​tripmakery.com bietet White-Label Solution für Echtzeit-Gruppenangebote an

| Technologie Technologie | Pressemitteilung

tripmakery.com, das Hotelportal für Gruppenbuchungen aus Wien stellt seine innovative Gruppenlösung nun auch Hotels direkt zur Verfügung. Nach mehr als vier Jahren Entwicklungszeit präsentiert tripmakery.com eine White-Label-Version, die auf der Technologie für Echtzeit-Gruppenangebote basiert. Damit können Hotels nun die Technologie von tripmakery.com für ihre eigene Webseite nutzen und Gruppenangebote in Echtzeit erstellen. Die Lösung nutzt eine Channel-Manager-Schnittstelle und erlaubt es, Gruppenangebote aus Standarddaten zu generieren. Durch eine flexible Gestaltung der Schnittstelle können Unterkünfte frei entscheiden, ob sie Buchungen annehmen oder ablehnen. Auch Gruppenrabatte, Freiplätze sowie Meetingräume können berücksichtigt werden. Hotels können damit höhere Durchschnittspreise und mehr Direktbuchungen erzielen. Und den Aufwand für Gruppenanfragen und -buchungen um über 90 Prozent reduzieren.

tripmakery.com ist eine 2016 gegründete Hotelplattform für Gruppenbuchungen aus Wien. Nach der Corona-Pandemie erfreut sich die Plattform großer Beliebtheit und wuchs über 500 Prozent im Vergleich zum Vor-Corona-Niveau. Mittlerweile nutzen mehr als 11.000 Gruppen pro Monat die Plattform, um Hotels in ganz Europa zu buchen. tripmakery arbeitet dafür mit weit mehr als 100.000 Hotels in Europa zusammen.


 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Pressemitteilung

Das Hotel-Tech-Unternehmen straiv hat einen weiteren Meilenstein in seiner Firmengeschichte erreicht. Mehr als 3.000 Hotels zählt das Stuttgarter Unternehmen nun zu seinen Kunden. Dieser Erfolg unterstreicht die kontinuierliche Wachstumsstrategie des Unternehmens und spiegelt die führende Position in seinem Segment wider.

Pressemitteilung

Apaleo, die offene Property Management Plattform für die Hotellerie, wurde von Koncept Hotels ausgewählt, um die Automatisierung in die Gästereise und die operativen Prozesse zu integrieren.

Pressemitteilung

MARA Solutions, das Künstliche Intelligenz (KI)-Startup, welches sich auf personalisierte Gästekommunikation im Gastgewerbe spezialisiert hat, freut sich, den Abschluss einer Seed-Finanzierung bekannt zu geben. Geplant ist, mit dieser Finanzierung die Vision eines maßgeschneiderten KI-Assistenten, der bei der Bearbeitung von Gästefeedback hilft, zu verwirklichen.

Gegenwärtig ist Nachhaltigkeit nicht nur ein Schlagwort, sondern ein entscheidendes Kriterium für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen. Auch in der Hotellerie nimmt der Recycling-Trend eine zentrale Stellung ein. Dieses Bewusstsein für Umweltschutz und Ressourcenschonung spiegelt sich insbesondere in der steigenden Verwendung von aufbereiteten, sogenannten Refurbished Laptops, wider.

Pressemitteilung

​​​​​​​Winterhalter stellt die neuen Transportspülmaschinen der MT-Serie vor. Die leistungsstarken Band- und Korbtransportspülmaschinen zeichnen sich durch eine modulare Systemarchitektur aus. Damit kann die Maschine nicht nur exakt auf die Anforderungen von heute zugeschnitten werden, sondern auch auf die von morgen.

SuitePad hat die Einführung eines Zahlungsmodell bekannt gegeben, das auf eine erfolgsbasierte Finanzierung von Hoteltechnologie setzt. Damit wird es jetzt möglich, dass Hotels ab 40 Zimmern, die digitale Transformation ohne die Hürden einer Anfangsinvestition vorantreiben. SuitePad stellt nur dann Kosten in Rechnung, wenn messbare finanzielle Vorteile für das Hotel realisiert werden.

Pressemitteilung

„Die Systemgastronomie setzt seit langem erfolgreich auf Küchenmonitoring, um die Kommunikation zwischen den Posten und die Arbeitsroutinen zu verbessern. Das können sich viele Restaurantbetreiber als Vorbild nehmen“, sagt Michael Ebner, Geschäftsführer Gewinnblick GmbH. Warum es höchste Zeit ist, das Team mit Küchenmonitoring zu begeistern.

Revenue Management Expertin Bianca Spalteholz sieht die Verwendung von KI als Ergänzung zur erfolgreichen Umsatzoptimierung der Hotels. Das Know-how der Mitarbeitenden sei aber nach wie vor relevant. 

Nutzer von ChatGPT frustrierte immer wieder, dass das Wissen des Chatbots über die Welt abrupt im September 2021 endete. Jetzt kennt ChatGPT schon mal 18 Monate Weltgeschichte mehr.

Die Gründer des Hamburger Start-ups Goodbytz sind davon überzeugt, dass ein Roboter eine mögliche Antwort auf den Personalmangel in der Gastronomie sein könnte. Mit einer Investition von zwölf Millionen Euro wollen sie ihr Unternehmen nun ausbauen.