78 Restaurants in Hongkong mit Michelin-Sternen ausgezeichnet

| Gastronomie Gastronomie

Von Street-Food bis Fine-Dining, Hongkong gilt zu Recht als „kulinarische Hauptstadt“ Asiens. Mehr als 15.000 Lokale buhlen um die Gunst hungriger Gäste - mit 15 Restaurants pro Quadratkilometer hat Hongkong eine der höchsten Restaurantdichten der Welt. Seit diesem Jahr besitzt die Metropole am Perfluss 78 Sternerestaurants, sieben mit drei Michelin-Sternen, 13 mit zwei sowie 58 mit einem Stern. Weitere drei Restaurants sind mit dem nachhaltigen Green Star ausgezeichnet.

Dank der vielen internationalen Einflüsse zieht die Stadt experimentierfreudige Köche aus aller Welt an und es hat sich eine Sterneküche auf höchstem Niveau entwickelt. In der Kategorie Drei Michelin-Sterne empfiehlt die 15. Ausgabe des Michelin Guide Hong Kong und Macau 2023 sieben Restaurants in Hongkong. Neu dabei ist das Ta Vie, das mit einer innovativen Küche besticht. Das Mantra von Küchenchef Hideaki Sato lautet „rein, einfach und saisonal“. Durch seine experimentelle Herangehensweise erschafft er originelle und außergewöhnliche Kreationen, zubereitet mit erstklassigen Zutaten hauptsächlich aus seiner Heimat Japan.

Innerhalb der Restaurantauswahl des Michelin-Führers zeichnet der Michelin Green Star Restaurants aus, die in der Branche für ihre nachhaltigen Praktiken bekannt sind und kulinarische Exzellenz mit umweltfreundlichem Engagement verbinden. Zu den zwei Restaurants, Amber und Roganic, die in den vergangenen Jahren bereits mit dem Michelin Green Star ausgezeichnet wurden, kommt 2023 das Mora hinzu. Hier stehen Sojaprodukte, wie Tofu, Sojamilch und Tofuhaut im Mittelpunkt. Die Gerichte beinhalten nur lokale und nachhaltige Zutaten. Als Vorstandsmitglied einer Hongkonger Lebensmittelbank engagiert sich Mora‘s Köchin Vicky Lau dafür überschüssige Lebensmittel zu retten und sie an Bedürftige weiterzugeben.

Der Michelin Guide Sommelier Award 2023 geht an Jacky Luk aus dem mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurant Forum in Hongkong. Er widmet sich einer exklusiven Weinkarte und brilliert mit einem umfassenden Wissen und einem einzigartigen Verständnis der Weine.

Der Michelin Guide Young Chef Award 2023 zeichnet einen Jungkoch aus, dessen außergewöhnliches Talent und großes Potenzial beeindruckt haben. Der diesjährige Preis wird an Steve Lee vom mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurant Hansik Goo verliehen. Der 1991 geborene Koch sammelte Erfahrungen in Australien und seinem Heimatland Korea und zeigte großes Talent bei der Umsetzung des neuen Menüs, bei dem koreanische Geschmacksrichtungen ausdrucksstark in Szene gesetzt werden.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Zeitgleich mit der Eröffnung des Papa Rhein Hotel & Spa kam Michel Gietz nach Bingen, um als Sous Chef im hoteleigenen Restaurant Bootshaus zu arbeiten. Sein Chef war Nils Henkel, zu dem er jetzt als zweiter Küchenchef aufrückt.

Gastronomie-Betriebe haben mit Corona schweren Zeiten erlebt. Wer wieder in ruhige Fahrwasser zurückgefunden hat, stellt sich schnell eine Frage: Wie kann ich meinen Betrieb durchgehend geöffnet halten.

Ab 1. Februar 2024 bereichert das Gourmetrestaurant Silberstreif im Naturresort Schindelbruch nicht nur den Südharz, sondern die kulinarische Landkarte Deutschlands. Küchenchef Eric Jadischke serviert auf einem für das Restaurant entwickelten Tisch- und Tafelservice der Ritter von Kempski Collection by Meissen.

Nach 34 Jahren ist Schluss mit dem Oktoberfest. Der Wiesn-Festwirt Toni Roiderer zieht sich endgültig aus dem Tagesgeschäft zurück. Bereits 2016 hatte er die Leitung des Hacker Festzelts an seinen Sohn Thomas übertragen. „Seit 1989 war ich Wiesnwirt. Das ist lange genug“, so Roiderer gegenüber der AZ.

Gastronomen und Hoteliers stehen vor vielfältigen Herausforderungen. Umso mehr kommt es darauf an, die Kosten im Griff zu haben und Zahlungsfähigkeit  der Betriebe langfristig zu sichern. Kesavan Ashokkumar von cisbox, sagt im Gespräch mit Stefanie Boeck, Marketing-Vorstand beim neuen Verein HOOSY e.V., was Gastgeber jetzt tun müssen.

Axel Fischer, Gründungsvorsitzender der DEHOGA-Fachabteilung Gemeinschaftsgastronomie und langjähriger stellvertretender Dehoga-Präsident, ist am vergangenen Freitag im Alter von 77 Jahren verstorben.

1,9 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland allein im Außer-Haus-Markt jedes Jahr im Abfall. Die Auswirkungen auf die Klimabilanz sind immens! Jedes Unternehmen steht in der Verantwortung. Green Guides unterstützt die Betriebe bei der Optimierung der Küchenprozesse, um so die Abfallmengen nachhaltig zu reduzieren.

Die Compass Group Deutschland wird die Gastronomie im neuen Stadtquartier FOUR Frankfurt betreiben. Die rund 3.000 Quadratmeter große Fläche soll nach internationalem Vorbild kuratiert und zu einer der top Food-Adressen Frankfurts ausgebaut werden. 

Ernährungsminister Cem Özdemir serviert seinen Mitarbeitern wieder Mittagessen. Die Kantine in seinem Ministerium ist wieder geöffnet. Doch obwohl Özdemir seit Monaten eine ausgewogenere und möglichst fleischfreie Ernährung für seine Bediensteten anstrebt, stehen auf der Speisekarte Klassiker wie Buletten und Currywurst.

Im Mittelpunkt der achtteiligen Doku-Reihe "AM PASS - Geschichten aus der Spitzenküche" stehen acht Köche. Jeder ist mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Es geht um ihre Arbeit zwischen Handwerk und Kunst, um ihre Kreationen und ihre Kochphilosophie, die oft auch eine Lebensphilosophie ist.