Fährhaus Schlüttsiel wird zu Siel59 und geht als Restaurant an den Start

| Gastronomie Gastronomie

Das ehemalige Fährhaus Schlüttsiel, das seit geraumer Zeit leer stand, nimmt wieder seinen Betrieb auf.  Der neue Besitzer Carsten Hansen hat der 1968 erbauten Anlage innerhalb kürzester Zeit neues Leben eingehaucht. Am 18. April 2019 eröffnet der gelernte Koch aus Holt im Kreis Schleswig-Flensburg sein neues Restaurant Siel59 am Nordseehafen Schlüttsiel. Unterstützt wird er dabei von seinem neuen 8-köpfigen Team, die alle aus der Region stammen. Am 1. Juni geht dann das gleichnamige Hotel an den Start. Siel59 spiegelt das Gründungsjahr des Schlüttsieler Fährhafens wider.

„Erlebe das Meer, spüre das Wasser“ ist das Motto von Carsten Hansen, der erst Ende 2018 das Fährhaus Schlüttsiel kaufte und innerhalb weniger Monate dem Restaurantbereich, den Hotelzimmern, der Bar und weiteren Bereichen einen neuen Schliff gab. Das Konzept für sein neues Siel59 wurde in Zusammenarbeit mit der Kieler Unternehmensberatung Cordes und Rieger erarbeitet. Das Design wurde an den Natur- und Lebensraum des Wattenmeeres angepasst und soll das Pure, Raue, Stürmische, Bewegte, aber auch das Milde, Sanfte und Ruhige vermitteln – eben wie das Wasser. Siel59 setzt zudem mit einer ökologisch verantwortungsvollen Zero Waste-Küche ganz klar auf den Schutz des Ökosystems Meer. 

Restaurant eröffnet am 18. April 2019 – Hotel am 1. Juni 2019

„Mein Ziel war es, noch vor Start der Saison, Restaurant und Hotel zu eröffnen, um Schlüttsiel als beliebtes Ausflugsziel mit idealer Anbindung zur Halligwelt wieder attraktiver zu machen“, so Carsten Hansen, der mit seinen jungen 26 Jahren bereits Berufserfahrungen in Australien sammelte und seinen Traum, eines Tages ein eigenes Hotel-Restaurant zu besitzen, somit verwirklicht.

Das Restaurant Siel59 wird täglich von 12 bis 21 Uhr geöffnet sein. Insgesamt stehen 70 Innen- und 20 Terrassenplätze im zur Verfügung. Weitere 80 Plätze werden im Saalbetrieb nach wie vor für Feiern jeglicher Art wie Geburtstage, Taufen, Konfirmation, Jubiläen oder Weihnachtsfeiern vorbehalten sein. Auch das Standesamt Mittleres Nordfriesland wird vor Ort wieder Trauungen vornehmen. 

Am 1. Juni 2019 wird dann das neue Hotel den Betrieb aufnehmen. „Wir sind im Endspurt und haben alle Zimmer fast fertig. Wenn das Hotel dann komplett fertig ist, freue ich mich auf die offizielle Eröffnungsfeier mit allen Beteiligten“, erläutert Carsten Hansen. Auch hier dominiert das Element Meer innen wie außen. Insgesamt elf Einzel- und Doppelzimmer mit bis zu 20 Quadratmetern werden inklusive persönlich serviertem Frühstück buchbar sein. 

Siel59 liegt im Kreis Nordfriesland direkt am Schlüttsieler Hafen, etwa 2,5 Kilometer östlich von der Hallig Oland entfernt. Die Inseln Sylt, Föhr und Pellworm sind mit der Fähre ebenso schnell erreichbar wie die Halligen Hooge und Langeneß. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die US-Coffee-Shop-Kette Starbucks eröffnet an einer der prominentesten Straßen Berlins ein neues Café: Unter den Linden 39. Vormieter am Standort war das Restaurant Casa Italia. Starbucks ist bereits seit Jahren, nicht weit entfernt, am Pariser Platz, auf dem das Brandenburger Tor steht, mit einem Store vertreten.

Die neue Hamburger Erlebnisgastronomie „Le big TamTam“ sollte eigentlich im Februar feierlich eröffnet werden. Doch weil es noch Fragen zum Brandschutz gibt, bleibt der Food-Market im ehemaligen Mövenpick-Restaurant weiter geschlossen. Einen neuen Starttermin gibt es bislang nicht.

Die „Menterschwaige“ in Harlaching bekommt neue Pächter, wie BILD exklusiv erfuhr. Das Wirtepaar Till und Pamela Weiß übernehmen die Menterschwaige ab Herbst 2024. Das bekannte Ausflugslokal ist seit März 2022 geschlossen, nachdem der langjährige Pächter, Wiesnwirt Christian Schottenhamel, den Pachtvertrag kündigte.

Kimpton Hotels & Restaurants, eine Marke von IHG Hotels & Resorts, präsentiert seinen jährlichen Trendbericht zu Cocktails und Innovationen, die das Jahr 2024 prägen könnten - von umami-basierten Kreationen über lateinamerikanische Inspirationen bis hin zu Texturen bietet der Bericht eine Vielzahl von Geschmackserlebnissen.

Ich werde oft gefragt: wie wird man eigentlich (Sterne-)koch? Oder auch: Warum hast Du eigentlich nicht studiert? Da schwingt für mich oft mit: warum hast Du nichts Gescheites gelernt? Ein Gastbeitrag von Anton Schmaus.

Die Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland geht wegen höherer Preise laut einer neuen Umfrage seltener essen. Ein knappes Viertel der Befragten isst mindestens einmal oder häufiger in der Woche außer Haus, weitere 28 Prozent mindestens einmal im Monat.

Der Münchner Kult-Wirt Hugo Bachmaier, der nach 18 Jahren sein Lokal "Bachmaier Hofbräu​​​​​​​" räumen musste, hat am 9. Februar Insolvenz angemeldet. Bachmaier macht die Brauerei Hofbräu für seine finanziellen Probleme mitverantwortlich.

Die vor allem in NRW bekannte Gastrokette „Noah‘s & Zoe’s“ meldet Insolvenz an. Betroffen sind insgesamt sechs Restaurants unter anderem in Gelsenkirchen, Monheim und Recklinghausen. Hinter dem Konzept steckt der bekannte Gastronom Uwe Suberg.

Der Live-Kochwettbewerb „Koch des Jahres“ findet am 5. Mai 2024 in der Allianz Arena in München statt. Gewohnt als Bühne großer Fußballerfolge, wird die Arena nun zum Schauplatz eines kulinarischen Wettstreits.

Gestern verkündete Thomas Hirschberger seinen Austritt aus dem Leaders Club. Wie der Club jetzt in einer Stellungnahme schreibt, stünden „Differenzen“ im Zusammenhang mit der Aufnahme von Peter Pane-Boss Patrick Junge im Raum. Unterdessen hat auch Kerstin Rapp-Schwan ihren Austritt erklärt und ihren Vorstandsposten niedergelegt. Auch die tellerrand consulting ist nicht mehr Mitglied.