Design-Preis für kleinstes Hotelbuch der Welt

| Hotellerie Hotellerie

The smallest Hotel Book of the World” von den UNYCU Hotels wird beim German Design Award 2019 in der Kategorie „Special Mention” für sein Design ausgezeichnet. Wie das Unternehmen mitteilte, rufe jeder Trend einen Gegentrend hervor. So auch die Digitalisierung. In einer Zeit, in der digitale Tools und Services permanent neu entstehen und neu gedacht werden, erleben hochwertige und anspruchsvoll designte Printprodukte eine wahre Renaissance. Genau das zeige nun auch die Publikation der UNYCU Hotels, die das kleinste Hotelbuch der Welt herausgeben. In der Erstausgabe 2018 wird eine Auswahl führender Hotels in Frankfurt, Heidelberg, Mannheim, Deidesheim Pfalz und Baden-Baden vorgestellt.

2019 werden insgesamt elf Hotels vertreten sein. „Dieser Preis bedeutet mir sehr viel” so Gründer Johannes Fritz Groebler. „Es zeigt, dass Ideen und Innovationen auch außerhalb der Hotelbranche anerkannt werden.” Getreu dem Motto „Weniger ist mehr” hätten sie sich auf einige wenige, anspruchsvoll designte Hotels konzentriert. So sei auch das Buch selbst in limitierter Auflage erschienen und ausschließlich bei den darin vorgestellten Hotels erhältlich. 
 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

50 Jahre nach der Unternehmensgründung überträgt Helmut W. Schweimler die Fortführung der Betriebsführung des Hotel Vier Jahreszeiten am Schluchsee im Hochschwarzwald an Otto Lindner. Das Haus ist mit über 200 Zimmern und 450 Betten das größte Ferienhotel im Schwarzwald und setzt im Jahr 17 Millionen Euro um.

Nach dem Nein der Bürgerinnen und Bürger zu einem größeren Neubau des Hotels Schlierseer Hof macht das jetzige Hotel im November dicht. Die Inhaberfamilie de Alwis ließ via Soziale Medien wissen, dass sie das Hotel schließt „Den Winter über haben wir auf jeden Fall zu“, sagt Junior-Chef Marcel de Alwis.

Mit The Circus Living setzt die Circus GbR einen neuen Meilenstein in der 28-jährigen Firmengeschichte. Nach den Erfolgen des Hostels, Apartmenthauses und des Hotels, ermöglichen Serviced-Micro-Apartments nun auch Aufenthalte ab 28 Tagen.

Geschäftsreisende müssen in Frankfurt künftig eine Tourismusabgabe von zwei Euro pro Nacht zahlen. Bislang wurde die Abgabe von zwei Euro pro Nacht nur von Touristen in Frankfurt erhoben.

Kempinski und Gravenbruch stehen in Frankfurt seit Jahrzehnten für Luxus-Hotellerie am Flughafen. Doch nun zieht sich der Betreiber zurück - mit ungewissen Folgen für das Personal.

Von Herbst 2023 bis Frühjahr 2024 wurde das Precise Resort Hafendorf Rheinsberg renoviert. Dabei wurden nicht nur die 167 Zimmer und Bäder modernisiert, sondern auch alle Etagenflure, die Balkone und Terrassen sowie der Fitnessbereich.

Am 15. und 16. Juni stand das Bürgenstock Resort am Vierwaldstättersee im Zentrum der weltweiten Aufmerksamkeit, als es das größte diplomatische Ereignis in der Geschichte der Schweiz meisterte.

In der letzten Woche öffnete das Hotel Schani UNO City seine Türen. Im Rahmen eines Grand Opening, das ganz im Zeichen von Geheimagenten, Spionage und Geheimnissen stand.

Das ehemalige Hilton City Hotel in der Münsterstraße wird ein Haus der Unbound Collection von Hyatt. Wie auf der Webseite des Hauses zu lesen ist, soll die Herberge ab dem 5. August 2024 unter dem Namen „Brunfels Hotel“ seine Pforten öffnen. Zuerst hatte die Allgemeine Zeitung (AZ) darüber berichtet.

IntercityHotel expandiert weiter in den Niederlanden: Das IntercityHotel Leiden ist eröffnet. Das urbane Design mit Motiven aus der Stadt sowie Details aus der Region lassen Gäste in die lokale Kultur eintauchen.