diavendo stellt E-Academy vor

| Hotellerie Hotellerie

Bernhard Patter und Steffen Schock setzen auch auf interaktive Live-Web-Trainings: Ziel ist eine möglichst realistische Trainingssituation durch den Einsatz von zukunftsweisender Technologie.

Unter dem Motto „Raffiniert - Traditionell - Digital“ erweitert diavendo seine Weiterbildungsmöglichkeiten. Der persönliche Kontakt ist den Personalexperten jedoch weiterhin wichtig. Die neue E-Academy soll das Angebot online ergänzen.

„Wir legen nach wie vor Wert auf persönliche Begegnungen und Coachings in Anwesenheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Echte Authentizität lässt sich via Live-Erlebnis nach wie vor besser transportieren. Andererseits sind onlinebasierende Angebote eine ideale Ergänzung zu unseren individualisierten Weiterbildungsmaßnahmen. Gerade durch die Corona-Pandemie haben Online-Formate stark an Bedeutung gewonnen. Um hier aber ebenfalls ein motivierendes Lernerlebnis gestalten zu können, setzen wir eine anspruchsvolle Technik ein, die beinahe ein echtes Trainingsszenario ermöglicht“, so Bernhard Patter, Inhaber und geschäftsführender Gesellschafter der diavendo GmbH.  

Bernhard Patter und Steffen Schock entwickelten gemeinsam mit Spezialisten für Konferenztechnik ein Konzept für zwei voll ausgestattete Studios, die jeweils – neben hochwertiger Ton- und Lichttechnik – über vier Kameras verfügen. So lassen sich die Coaches während ihrer Trainings sogar lebensgroß darstellen. Zahlreiche Details, wie beispielsweise der bewusste Einsatz von Papierflipcharts anstatt der Verwendung eines Whiteboards sorgen für eine weitestgehend realistische Situation.

Steffen Schock, Mitinhaber der diavendo GmbH, fügt hinzu: „Das gibt den Teilnehmenden das Gefühl, direkt dabei zu sein. Wir wollen damit gezielt die während der letzten Monate aufgetretene ‚Bildschirmmüdigkeit‘ verhindern und unsere Fortbildungsmaßnahmen realitätsnah darstellen. Wir machen somit keine Webinare. Wir machen auch online echte Trainings.“

diavendo versteht sich weiterhin als hochwertige Manufaktur für maßgeschneiderte Fortbildungsmaßnahmen und Weiterbildung der Mitarbeitenden. Aufgrund von Personalfluktuation und Änderungen in der Aufstellung der Teams sind auch nach einer internen Schulung Hoteliers immer wieder gefragt, beispielsweise einzelne neue Team-Mitglieder separat zu schulen. Hier setzt das Angebot der E-Academy von diavendo an. Aber auch interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unterschiedlichen Betrieben haben nun die Möglichkeit, von den Inhalten der diavendo-Trainings zu profitieren. So hat diese Online-Erweiterung des diavendo-Angebots unter anderem auch wirtschaftliche Vorteile für die Hoteliers. Mit den vorhandenen Inhalten der Web-Trainings können außerdem in Kombination mit den klassischen Trainings komplette interne Trainings-Akademien für Einzelbetriebe oder auch für Hotelgruppe zusammengestellt werden, die die Mitarbeitenden der dazugehörigen Betriebe immer wieder in Anspruch nehmen können, um einen gleichbleibenden, qualitativ hochwertigen Wissensstandard zu gewährleisten. „Wir haben uns auch zusätzlich für den Technologie-Anbieter blink.it entschieden, dessen Digital-Lösungen uns nun auch die Abbildung von Blended Learning-Systemen ermöglicht und somit sicherstellt, dass wir die Mitarbeitenden auch gezielt bei der Integration der Lerninhalte in den Tagesablauf nachhaltig unterstützen“, ergänzt Bernhard Patter.

Das Angebot der E-Academy umfasst unterschiedliche Themenbereiche rund um Personalführung, die als einzelne Bausteine halbtags gebucht werden und untereinander kombiniert werden können. Weitere Inhalte, wie beispielsweise zu den Themen Vertrieb, Marketing oder Unternehmenskommunikation sind bereits in Planung. 

Über diavendo

Im Herbst 2008 gründete der ehemalige Vorstand und Mitinhaber der IFH Aktiengesellschaft Bernhard Patter das Beratungsunternehmen für Personal- und Unternehmensentwicklung diavendo. Dabei spezialisiert sich der gebürtige Grazer mit seinem Geschäftspartner Steffen Schock auf die Beratung von Unternehmen aller servicenahen Wirtschaftszweige in den Bereichen Vertrieb, Führung und Kommunikation. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt auf Führungskräfte- und Verkaufstrainings in der Dienstleistungsbranche. Als „Die Persönlichkeitsentwickler“ sind sie europaweit für verschiedene Unternehmen erfolgreich tätig.

www.diavendo.com


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

InterContinental Hotels & Resorts hat mit der britischen Künstlerin Claire Luxton zusammengearbeitet. Entstanden sind unter anderem individuell gestaltete "Limited Edition Suites", die den Stil der Künstlerin widerspiegeln.

Anzeige

„Gemeinsam Perspektiven schaffen“ – unter diesem Motto steht der diesjährige Hospitality Summit der HotellerieSuisse am 1. & 2. Juni 2022. Es treffen sich mehr als 1.000 Führungskräfte, Gastgeber*innen sowie Fachleute und Partner*innen auf dem Hospitality Summit in der Schweiz.

Jenny und Philipp Vogel, Gastgeber im Hotel Orania Berlin, begrüßen diese Woche bei Zimmer 102 Clemens Schick: Schauspieler, Drehbuchautor und Parteimitglied. Klar also, dass es um seine Liebe zu Kreuzberg 36, seinen Bauernhof in der Uckermark und Los Angeles geht. Zusätzlich gibt es noch einen Crashkurs zum Eierlikör trinken.

The Luxury Collection, eine von Marriott Bonvoys 30 Hotelmarken, will mit der Eröffnung des Cosme, a Luxury Collection Resort am 15. Juni einen neuen Standard in der Luxushotellerie auf der griechischen Insel Paros setzen.

In Duisburg entsteht ein neues Premier Inn-Hotel in Duisburg. Nach dem jetzigen Baustart durch den Projektentwickler GBI soll das Haus mit 219 Zimmern nun bis 2024 fertiggestellt werden.

Die Insolvenz über die Star Inn Hotelbetriebs GmbH ist eröffnet, wie das Handelsgericht Wien am Montag bekanntgegeben hat. Die Insolvenzursachen liegen in den Auswirkungen der Covid-19 Pandemie. Eine Fortführung des Betriebs ist geplant.

Die Radisson Hotel Group und die PPHE Hotel Group, eine der Master-Franchisenehmerinnen der Radisson-Marke Park Plaza, bauen ihre Partnerschaft aus. Neben der Entwicklung von Häusern der Marke art’otels sollen weitere Herbergen gemeinsam entwickelt werden.

Gute Lage ist Trumpf: So lautet das Hauptergebnis einer Umfrage durch DS Destination Solutions. Die Tochter der HRS-Gruppe hat seine Kunden danach befragt, worauf es ihnen bei der Auswahl des Urlaubsdomizils besonders ankommt.

Der Whitbread-Konzern sieht seine Wachstumsstrategie im deutschen Hotelmarkt mit der Hotelmarke Premier Inn bestätigt. Das Zimmerangebot soll langfristig auf mehr als 60.000 Zimmer in etwa verzehnfacht werden.

Das Rosewood-Hotel London digitalisiert seinen Art Afternoon Tea. Zum Tee werden hier nicht nur Gebäck und Süßes, sondern auch die bedeutendsten Werke Malers Salvador Dali gereicht – per Augmented Reality. Gäste können sogar eine eigene NFT-Sammlung erhalten.