Engel & Völkers-Fonds kauft drei 5-Sterne-Hotels von 12.18. für 280 Millionen Euro

| Hotellerie Hotellerie

Der jüngst aufgelegte Engel & Völkers-Fonds (EV Leisure Hotel Fund 1) hat die ersten Objekte angekauft. Es handelt sich um das 7Pines Resort af Ibiza, das 7Pines Resort auf Sardinien sowie das Schloss Roxburghe in Schottland.  Der Fonds für institutionelle Investoren fokussiert sich auf die gehobene Ferienhotellerie in Europa.

Die erworbenen Hotels bzw. Hotelanlagen stammen alle aus dem Portfolio des Kooperationspartners 12.18. Investment Management “Alle Objekte befinden sich in einer einzigartigen, nicht reproduzierbaren Lage und wurden bzw. werden von 12.18. umfassend revitalisiert, um höchsten Ansprüchen nicht nur hinsichtlich des Komforts, sondern auch mit Blick auf Nachhaltigkeitskriterien gerecht zu werden. Sie haben dadurch außerdem den Vorteil, dass es keinerlei Reparaturstau oder Ähnliches gibt”, so Eugen Otto, Head of Investment bei Engel & Völkers Asset Management.

Engel & Völkers-Fonds: Hotels bereits im Betrieb oder kurz vor Wiedereröffnung

Das 2018 eröffnete 7Pines Resort Ibiza gehört zunächst zu Kempinski und ist nun mit Mitglied der „Destination by Hyatt“-Collection. Nach der Revitalisierung und Repositionierung hat sich das All-Suite-Resort mit 185 luxuriösen Domizilen zu einem der führenden Hotels im Mittelmeerraum entwickelt, ausgezeichnet mit dem renommierten Condé Nast Traveller Readers‘ Choice Award 2021.

Auf Sardinien entsteht in der Nähe von Porto Cervo das 7Pines Resort Sardinia. Das 150.000 Quadratmeter große Grundstück, direkt an der Küste, wird derzeit umfassend modernisiert. Bei seiner Eröffnung im Sommer dieses Jahres bietet es seinen Gästen neben 76 individuellen Zimmern und Suiten sieben Privatstrände und mit dem Cone Club einen exklusiven Beach Club. Auch dieses Resort auf Sardinien wird zur „Destination by Hyatt“ Collection zählen.

Von ähnlichem Anspruch, aber mit gänzlich anderem Charakter ist das Schloss Roxburghe, gelegen in der ursprünglichen Natur der Scottish Borders. Eröffnet im Jahr 2019, wurde das Hotel in einem Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert von der Sunday Times als „best place to stay“ geehrt. Eine Erweiterung mit 600 qm großem Spa-Bereich, modernen Tagungsräumen und 58 Zimmern befindet sich derzeit im Bau; die Eröffnung ist für 2022 geplant. Auf dem zum Hotel gehörigen Golfplatz, der zu den schönsten in Schottland zählt, entstehen derzeit zusätzlich 62 Cottages mit bis zu 3 Schlafzimmern.

„Die Reiselust ist trotz der Pandemie ungebrochen. Dass sich viele Menschen nach einer Auszeit in einer erstklassigen Urlaubsdestination sehnen, zeigen auch unsere Geschäftszahlen der vergangenen Saison: So konnte 12.18. in allen Häusern die Raten steigern und zugleich von hohen Auslastungszahlen profitieren. Im 7Pines Resort Ibiza etwa betrug die Ratensteigerung 21 Prozent“, erklärt Jörg Lindner, geschäftsführender Gesellschafter der 12.18. Unternehmensgruppe.

EV Leisure Hotel Fund 1: Opportunitäten ergreifen

Die drei Objekte sind die ersten Investments für den EV Leisure Hotel Fund 1 und haben ein Investitionsvolumen von rund 280 Millionen  Euro. “Wir planen den Aufbau eines diversifizierten Portfolios an hochklassigen Hotels und Hotelanlagen im touristischen Bereich mit Fokus auf beliebte Reiseziele in Europa. Die geplanten Investitionen unterscheiden sich durch das Projektvolumen, die Standorte und ihr Risikoprofil”, sagt Otto.

Das Zielvolumen des EV Leisure Hotel Fund 1 liegt bei 500 Mio. Euro inklusive Fremdkapital. Der Fonds ist als Luxemburger RAIF strukturiert. Interessierte Anleger können sich ab fünf Millionen Euro beteiligen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Von ihm aus könne der G7-Gipfel jedes Jahr stattfinden, so Dietmar Mueller-Elmau. Die Einheimischen sind von der Idee jedoch weniger begeistert. Die Menschen habe das Ereignis belastet, erklärte zum Beispiel der Manager des Hotels Garmischer Hof.

Die RIMC Hotels & Resorts Group ist neuer Eigentümer des Radisson Blu Hotel in Cottbus. Unternehmen betreibt die Herberge bereits seit zwölf Jahren als Pächter und hat nun die Immobilie gekauft.

Die Hotels voll, die Gaststätten leer: Für die Hoteliers und Gastronomen in Garmisch-Partenkirchen war der G7-Gipfel geschäftlich wohl nur teilweise ein Erfolg - die Bilanz fällt bisher zurückhaltend aus.

Rosewood Vienna eröffnet direkt am Petersplatz 7, einer der bekanntesten Plätze in der Wiener Innenstadt, im Herzen der Hauptstadt sein fünftes Hotel in Europa und sein erstes im deutschsprachigen Raum.

Nach dem Zusammenschluss von RTL Deutschland und Gruner + Jahr ist im Juni ein Team der Mitarbeitenden zu einer gemeinsamen Rad-Challenge von Hamburg nach Köln aufgebrochen. Drei Best Western Hotels haben die Aktion unterstützt.

Durch immer neue digitalisierte Verfahren entstehen schier endlose Datenmengen, und gleichzeitig eine enorme Komplexität. Für Hoteliers besteht die Gefahr, den Überblick zu verlieren, und obendrein das enorme strategische Potenzial all dieser Daten ungenutzt zu lassen. Erfahren Sie, welche Lösungen parat stehen, wie Sie Potenziale ausschöpfen, Führungspersonal entlasten und gleichzeitig mehr Zeit für die Kernaufgaben als Gastgeber gewinnen.

Von der Arbeitslosigkeit zur Arbeiterlosigkeit – wie beeinflusst der demografische Wandel zukünftig nicht nur unseren Wohlstand? Dr. Sebastian Dettmers, CEO StepStone Group, stellt im aktuellen Webinar am 11.07.2022 um 11 Uhr sein Buch vor und diskutiert Hintergründe und Folgen mit Dr. Tobias Zimmermann, StepStone Evangelist und Arbeitsmarktexperte.-

Das Hotel Deimann im Sauerland will dem Fachkräftemangel nicht nur gegensteuern, sondern nachhaltig für die Zukunft vorsorgen. Geplant ist unter anderem die Etablierung einer eigenen Akademie.

Höchste Anerkennung für Verdienste um das Gemeinwohl: Der Hotelier, Mediziner und Betriebswirt Clemens Ritter von Kempski wurde jetzt mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Das Verdienstkreuz von Kempski von Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, überreicht.

Das spanische Architekturbüro MOHO Arquitectos hat ein autarkes Miniaturhotel entworfen, das sich fast überall errichten lässt. Der Prototyp steht in der Wüste von Gorafe. Für die Inneneinrichtung sorgte das Atelier NOVONO aus Berlin.