Interior Design des Hotel Elephant Weimar holt International Hotel & Property Award 2019

| Hotellerie Hotellerie

Verantwortliche und Gäste des Hotels Elephant Weimar wussten schon, dass die Neugestaltung ihres Hotels etwas Besonderes ist. Jetzt haben sie es schwarz auf weiß: Die Designer des Berliner Studios „Bost Interior Design“ haben den „International Hotel & Property Award 2019“ in der Kategorie „Lobby/ Public Areas global“ gewonnen.

„Wahnsinnig stolz“ ist Christina Bost über den „tollen Erfolg für uns alle!“ mit Blick auf alle Projektbeteiligten. Bosts Ansinnen war es, das traditionsreiche Hotel Elephant Weimar ins Jetzt zu holen und dabei der Historie des Ortes gerecht zu werden. 

Der offene Lichtsaal mit hoteleigener Kunstsammlung ist das Herzstück der Neugestaltung. Entstanden ist ein zeitlos eleganter Raum mit unterschiedlich gestalteten Sitzinseln zu den Themen Kunst, Musik, Literatur, Architektur & Design – den Säulen des Hauses, die zudem eine untrennbare Beziehung zur Stadt Weimar darstellen. Im Spiel von Tageslicht und stimmungsvoller Beleuchtung treffen sich dort Gäste aus der ganzen Welt und Weimarer, um die zahlreichen Kulturveranstaltungen zu erleben. Das Design-Konzept bezieht außerdem die Wohnhalle mit Rezeption, die Bar und Weinkost sowie das Restaurant AnnA mit ein.    

„Dieser Erfolg bestätigt, dass innovative Ideen einem historischen Gebäude gut zu Gesicht stehen“, sagt Andreas Striegel, Projektentwickler der Hirmer Gruppe, die Eigentümer der Immobilie ist. Und Alexander Winter, Geschäftsführer von arcona Hotels & Resorts, dem Betreiber des Hotel Elephant Weimar, ist überzeugt, „dass diese Auszeichnung die Strahlkraft des Hauses auch auf internationaler Ebene noch verstärken wird.“ 

Der „International Hotel & Property Award 2019“ wird jährlich in verschiedenen Kategorien vergeben. Hinter dem Preis steht das renommierte britische Inneneinrichtungsmagazin „design et al“. Profis aus Industrie, Architektur und Design stimmen über die eingereichten und online präsentierten Vorschläge ebenso ab wie Leser und Kunden des Magazins. Ziel ist es, herausragende Gestaltung einem internationalen Publikum vorzustellen und zu inspirieren.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hotel The Grand verlässt Branchenverband wegen 60-Prozent-Belegung

Aus Protest gegen die Begrenzung der Bettenbelegung auf 60 Prozent verlässt das Hotel The Grand in Ahrenshoop den Branchenverband Dehoga. Das Hotel war gegen die vom Land verhängte Obergrenze vor Gericht gezogen und hatte dort verloren.

Nach langem Rechtsstreit: Hostel auf Nordkoreas Botschaftsgelände in Berlin geschlossen

Das «City Hostel Berlin» auf dem Gelände der nordkoreanischen Botschaft ist geschlossen. Das teilte der Bürgermeister des Bezirks Mitte, Stephan von Dassel, am Freitag mit. «Das Gewerbe ist abgemeldet.» Damit ist ein langwieriger Rechtsstreit zu Ende gegangen.

Hotels in Österreich dürfen wieder öffnen

Auch in Österreich dürfen die Hotels wieder aufsperren - wenn auch unter Auflagen. Zudem dürfen sämtliche Freizeiteinrichtungen wieder öffnen und auch Kulturveranstaltungen sind mit Vorsicht wieder erlaubt. Die Gastronomie hat ihren Neustart bereits vollzogen.

Schweiz: Booking mit über 70 Prozent OTA-Marktanteil

Eine Umfrage zeigt: Auch in der Schweiz wachsen Online-Buchungskanäle weiterhin. Booking kommt auf einen Marktanteil von über 70 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr haben jedoch auch Direktbuchungen auf den hoteleigenen Websites an Bedeutung gewonnen.

Hotelimmobilie des Jahres 2020: hotelforum startet Ausschreibung

hotelforum hat die diesjährige Ausschreibung zum Wettbewerb „Hotelimmobilie des Jahres 2020“ gestartet. Angesprochen sind sowohl Hotelentwickler als auch -eigentümer und -betreiber, Architekten und Innendesigner. Im letzten Jahr gewann das Hotel Schgaguler in Kastelruth den Preis.

Deutsche Hospitality eröffnet wieder Hotels in Österreich

Pünktlich zu den Pfingstferien in manchen Ländern und den Lockerungen der Reisebeschränkungen öffnen das Steigenberger Hotel Herrenhof Wien und das Steigenberger Hotel & Spa Krems am 29. Mai auch für Urlaubsreisende ihre Türen.

Privatklinik eröffnet im Bayerischen Staatsbad Bad Brückenau

Der Fürstenhof im Staatsbad Bad Brückenau war ehemals gesellschaftlicher Mittelpunkt von Bad Brückenau und Sommerresidenz des Bayernkönigs Ludwig I. Ab dem 2. Juni 2020 öffnet das Haus seine Türen für Privatpatienten.

me and all hotel hannover eröffnet

Die Boutiquehotel-Marke der Lindner Hotels „me and all“ hat in Hannover ihren nächsten Standort eröffnet. Die LED-Schrift „Don‘t stop me now“ begrüßt die Gäste in der Lounge, auf den 165 Hotelzimmern soll die Leidenschaft für Musik durch große Bilder sichtbar werden.

Zimmerpreise in Corona-Zeiten: Welche Hotelrate jetzt die richtige ist (Video-Interview)

Marc Schnerr von Tageskarte hat Rainer M. Willa von HotelPartner interviewt, der hunderte Hotels berät, die richtigen Zimmerpreise zu finden. Fazit: „Hotels sollten an ihrer Preisstrategie fest halten und Preis-Dumping vermeiden. Die Vergangenheit zähle nicht mehr, da nichts mehr sei, wie es war.

Dorint klagt auf Entschädigung

Nachdem das Oberverwaltungsgericht Greifswald entschieden hat, dass die Beschränkung der Bettenauslastung von 60 Prozent rechtswirksam ist, klagt nun die Dorint Gruppe auf Entschädigung. Zudem müsse das Kabinett für das anstehende Konjunkturpaket auch die Hotelbranche einbeziehen.