Studie: Hotelauslastung steigt weltweit

| Hotellerie Hotellerie

Die neue Studie "Rebuilding Hospitality: Trends in Demand, Data and Technology That are Driving Recovery" kombiniert die Erkenntnisse von Hoteliers weltweit mit Daten von Amadeus und belegt weltweite Erholungstrends in der Hotellerie.

Die Daten von Amadeus zeigen, dass die weltweite Hotelauslastung von 31 Prizent im Januar 2021 auf 46 Prozent im April 2021 gestiegen ist. China und Nordamerika sind führend und verzeichnen eine Auslastung von 62 Prozent bzw. 51 Prozent im April 2021.

Seit dem Beginn der Pandemie mussten Hoteliers viele Aspekte ihres Geschäfts überdenken, um neue Sicherheitsverfahren zu berücksichtigen, sich auf veränderte Gästebedürfnisse einzustellen und in einem extrem komplexen Betriebsumfeld zu überleben. Eine neue Studie von Amadeus zeigt, wie sich das Gastgewerbe weltweit angepasst hat und welche Trends nach Meinung der Hoteliers beim Wiederaufbau der Branche wahrscheinlich bleiben werden.

Die Daten zeigen zudem, dass sich die Buchungsvorlaufzeit verlängert. Dies weist auf ein wachsendes Vertrauen der Verbraucher hin, im Voraus zu planen. Im vergangenen Jahr wurden fast alle Buchungen weltweit innerhalb von 7 Tagen vor der Reise getätigt. In den letzten Wochen sind die Buchungen am selben Tag der Reise, die für die Branche am problematischsten sind, weltweit von 39 Prozent in der ersten Woche des Jahres 2021 auf 23 Prozent in der Woche des 25. April 2021 zurückgegangen. De Buchungen zwischen 31 und 60 Tagen sind von 6 Prozent in der ersten Woche des Jahres 2021 auf 11 Prozent in der Woche des 25. April 2021 gestiegen.

Der Report beinhaltet eine Umfrage unter 688 Hoteliers, die Einblicke in die aktuelle Stimmung und Pläne liefert:

  • Signifikanter Wachstumsoptimismus: Es herrscht Aufbruchstimmung, denn 30 Prozent der Hoteliers erwarten die Eröffnung eines oder mehrerer Standorte im Jahr 2021.
  • Freizeitreisende treiben den Aufschwung voran: Die Mehrheit (63 Prozent) der Hoteliers weltweit ist der Meinung, dass Freizeitreisen die Erholung vorantreiben werden, wobei der Inlandsreiseverkehr mit Abstand den größten Beitrag leistet (45 Prozent). Im Einklang damit zeigen die Daten von Amadeus, dass in den USA, China und dem restlichen Asien ein Anstieg des OTA-Buchungsvolumens zu verzeichnen ist, wodurch sich der Fokus von der Abhängigkeit von Direktbuchungen während der Pandemie wegbewegt.
  • Rekrutierung wird eine hohe Priorität haben: Mehr als die Hälfte (59 Prozent) der Hoteliers weltweit geht davon aus, dass sie im Jahr 2021 neue Mitarbeiter einstellen müssen.
  • Meinung zu Impfpässen unter Hoteliers geteilt: Mehr als die Hälfte der asiatischen Hoteliers erwägt, vor dem Aufenthalt von Gästen einen Impfpass zu verlangen, während knapp die Hälfte der Hoteliers in Nord- und Südamerika sagt, dass sie diesen Ansatz definitiv nicht anwenden werden. In EMEA ist fast die Hälfte der Hoteliers unsicher, was ihre Strategie in diesem Bereich angeht.

Bei der Betrachtung der Aspekte, die längerfristig Bestand haben werden, zeigt der Bericht:

  • Erhöhte Hygienemaßnahmen bleiben: Mehr als ein Drittel (32 Prozent) der Hoteliers ist der Meinung, dass sie erhebliche Maßnahmen zur sozialen Distanzierung, Desinfektion und Hygiene benötigen werden.
  • Langfristige Reduzierung des Gästekontakts: 20 Prozent der Hoteliers weltweit geben an, dass sie die Interaktion zwischen Personal und Gästen langfristig auf ein Minimum beschränken werden.
  • Mehr als ein Viertel der Befragten (30 Prozent) gab an, dass kontaktlose Technologie zur Unterstützung eine der Entwicklungen im Gastgewerbe ist, auf die sie sich am meisten freuen. Die Personalisierung könnte eine wichtige Rolle spielen, um sicherzustellen, dass die "menschliche Note" der Gastfreundschaft nicht verloren geht.
  • Arbeitsaufenthalte" und Investitionen in Langzeitmieten: Hoteliers berichten, dass diese langfristig Teil des Portfolios bleiben werden.

Francisco Pérez-Lozao Rüter, President, Hospitality, Amadeus, kommentiert: "Die Daten und Trends aus diesem Bericht sollen die Erkenntnisse von Hoteliers auf der ganzen Welt zusammenführen, während wir als Branche zusammenarbeiten, um unsere Erholung zu planen. Mit den geringeren Beschränkungen hat der US-Markt einige frühe Indikatoren für das Verhalten der Reisenden geliefert, die anderen internationalen Hoteliers dabei helfen könnten, zu verstehen, wo sie sich in der Phase ihrer eigenen Erholung befinden. Eine der wichtigsten Erkenntnisse aus unserer Studie und unserem Bericht ist, dass Technologie eine zentrale Rolle bei der Erholung des Gastgewerbes spielen wird, da wir festgestellt haben, dass weltweit 41 Prozent der Hoteliers planen, in diesem Jahr genauso viel oder mehr für IT auszugeben als 2019. Wir bei Amadeus sind bestrebt, in unsere Branche zu investieren und die Technologie bereitzustellen, die Hotels dabei hilft, ihre Strategien umzustellen.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Erst Piks, dann Chillen: Impfparty vom Lindner Hotel City Plaza in Köln

1.000 Impfdosen, 8 Stunden Zeit und viele engagierte Partner – damit möchte das Lindner Hotel City Plaza am Samstag, den 14.08.2021, einen Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus leisten. In lockerer Atmosphäre und ohne Anmeldung.

Platzl Hotels München mit neuer Strategie fürs Personal

„Was du kannst, macht uns noch besser.“ Mit dieser Devise und einer runderneuerten Personal-Strategie starten die Platzl Hotels München in die Zeit nach Corona. Eine ehemals administrativ geprägte HR-Struktur wurde in eine strategisch ausgerichtete Personal-Kultur auf Augenhöhe gewandelt.

Hyatt kündigt erstes Hyatt House in Johannesburg an

Hyatt hat einen Management-Vertrag für das Hyatt House Johannesburg Sandton angekündigt. Das Hotel, dessen Eröffnung für Oktober geplant ist, ist das erste Hotel der Marke Hyatt House in Afrika sowie das dritte Hyatt in Südafrika.

Badrutt's Palace Hotel feiert 125. Geburtstag

Ein Märchenschloss, fünf Generationen, 125 Jahre Tradition: Am 29. Juli 1896 öffnete das Badrutt’s Palace Hotel im Herzen von St. Moritz seine Türen. Damit begann eine Erfolgsgeschichte – denn auch im 125. Jahr seines Bestehens gehört «das Palace» zu den besten Hotels der Welt.

Munich Hotel Partners erwerben Swissôtel in Basel und machen daraus ein Marriott Hotel

Die Munich Hotel Partners GmbH haben zusammen mit dem US-amerikanischen Private Equity-Unternehmen H.I.G Capital eine Hotelimmobilie in Basel erworben. Aus dem bisherigen Swissôtel Basel wird zukünftig das „Marriott Hotel Basel“.

Investiert Microsoft ins indische Hotel-Start-Up Oyo?

Laut Medienberichten steht der US-Konzern Microsoft kurz vor einer Investition in die indische Budgethotelkette Oyo. Angeblich befinden sich die beiden Unternehmen im „fortgeschrittenen Stadium“ ihrer gemeinsamen Gespräche, wie das Nachrichtenportal Techcrunch schreibt.

DS Destination Solutions nennt Top 10 Urlaubsziele in Deutschland und Österreich

In den kommenden Wochen werden wieder zahlreiche Menschen Erholung in den Ferienunterkünften Deutschlands und Österreich suchen. Zum Start des Monats August hat das HRS-Tochterunternehmen DS Destination Solutions eine Top 10 der beliebtesten Ziele in den beiden Ländern erstellt.

SO!APART Awards 2021 werden vergeben

Seit 2013 lobt Apartmentservice die SO!APART Awards als wichtigsten Preis des Segments aus, 2020 musste er corona-bedingt pausieren. Nun können sich Betreiber noch bis zum 16. August 2021 bewerben. 

Klimaneutrales Hotel eröffnet: Holiday Inn Express Almere

Mit der IHG-Marke Holiday Inn Express erhält die am stärksten wachsende Stadt der Niederlande ein neues Hotel. Das Hotelgebäude ist vollständig klimaneutral und hat einen CO² Ausstoß von 0. Mit Sonnenkollektoren auf dem Dach kann sich das Hotel selbstständig versorgen.

IntercityHotel eröffnet im Jahr 2023 in Lübeck

In Lübeck entsteht bis 2023 ein neues IntercityHotel. Der sechsgeschossige Neubau wird 176 Zimmer, eine Lobby, ein Restaurant sowie eine Bar und verschiedene Konferenzräume bieten. Wie alle IntercityHotels der neuen Generation wird es im Interior-Design des italienischen Architekten Matteo Thun gestaltet.