Restaurant Alois in München - Rosina Ostler übernimmt kulinarische Leitung

| Personalien Personalien

Rosina Ostler wird im Dezember 2023 die kulinarische Leitung des mit zwei Michelin Sternen ausgezeichneten Restaurants Alois - Dallmayr Fine Dining übernehmen. Die 31-Jährige kehrt damit in ihre Heimat zurück und kann auf eine beeindruckende gastronomische Laufbahn verweisen.

Mit einer beeindruckenden gastronomischen Laufbahn und Erfahrung in erstklassigen Restaurants wie der Schwarzwaldstube in Baiersbronn, dem einsunternull in Berlin oder zuletzt dem mit drei Michelin Sternen ausgezeichneten Maaemo in Oslo bringt die gebürtige Münchnerin eine neue Perspektive und einen eigenen kulinarischen Ansatz in das Alois. Ihre Leidenschaft für hochwertige Zutaten, Mut zu kräftigen Aromen und ein ausgeprägtes Gespür für spannende Kombinationen verspricht den Gästen ein unvergessliches kulinarisches Erlebnis. „Ich freue mich sehr darauf, Teil des Alois Teams zu werden und unsere Gäste mit neuen Geschmackserlebnissen zu überraschen. Zusammen mit dem bestehenden, talentierten Team werde ich meine Vorstellung von innovativer Küche umsetzen“, so die 31-Jährige. 

„Mit Rosina Ostler haben wir nicht nur eine herausragende Köchin gewonnen, sondern auch eine Persönlichkeit, die unsere gastronomische Vision teilt. Wir freuen uns darauf, die Gastronomieszene in München mit neuen Geschmackshöhepunkten zu bereichern.“ so Florian Randlkofer, geschäftsführender Gesellschafter der Alois Dallmayr KG. Miguel Marques, der interimsweise die Küchenleitung nach dem Weggang von Max Natmessnig für zwei Monate übernommen hatte, wird Rosina Ostler zukünftig als Souschef unterstützen. Julien Morlat, langjähriger Restaurantleiter und Sommelier im Alois wird auch weiterhin Gastgeber sein. Das neue Menü von Rosina Ostler können Gäste ab dem 06.12.2023 genießen.
Reservierungen sind via Mail oder über das online Reservierungstool unter www.dallmayr.com/alois  möglich.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Mit Bojan Nikolic betritt ein neuer Direktor die Bühne des Living Hotel Düsseldorf. Der gebürtige Kroate, der seinen Werdegang mit der Ausbildung zum Restaurantfachmann startete, verantwortet fortan das Haus am Kirchplatz.

Das ARCOTEL Camino Stuttgart hat mit Thomas Pferner einen neuen General Manager, der nun auch zum Geschäftsführer berufen wurde. Zuletzt bekleidete er die Funktion des Hoteldirektors im niu Kettle Hotel in Stuttgart-Vaihingen. 

Marco El Manchi, bisheriger CFO und Geschäftsführer der Gorgeous Smiling Hotels (GSH), wird auf eigenen Wunsch zum 30. April 2024 aus dem Unternehmen ausscheiden. Neuer Finanzchef ist der 47-jährige Alexander Koller.

Der Hotelier Bernd Mensing übernimmt die Führung des Apartment-Anbieters Maseven in München. Mensing war zuvor Director Development bei Bierwirth & Kluth/Borealis. Maseven betreibt derzeit zwei Apartmenthäuser in München.

Hendrik Friedrich übernimmt ab April 2024 die kulinarische Verantwortung im Romantik Hotel und Prädikatsweingut „zur Schwane“ in Volkach am Main und damit auch im Sternerestaurant „Weinstock“.

Arne Klehn wird neuer General Manager im JW Marriott Berlin. Der gebürtige Kieler bringt Erfahrungen im internationalen Hotelmanagement mit sich und kann auf 17 erfolgreiche Jahre in verschiedenen General-Manager-Positionen in Europa zurückblicken.

Im Sommer 2024 wird die französische Hotelgruppe Beaumier ihr erstes Haus in der Schweiz eröffnen - das Grand Hotel Belvedere. Bereits seit September mit an Bord ist Lorenz Maurer in der Position des Area General Managers.

Erstmals wird eine Doppelspitze die Küchen Leistungsbereich Küche vom langjährigen Küchenchef Michael Behr, der seinen lang gehegten Wunsch von einer mehrmonatigen Wohnmobil-Reise verwirklichen wird.

Mit ihren 35 Dienstjahren gehört Direktorin Christa Hellwig fest zum Inventar im Seehotel Fährhaus in Bad Zwischenahn. Viel Spannendes, Kurioses und Turbulentes hat sie im Laufe ihrer Hotel-Karriere erlebt.

Lisa Edelmann übernimmt zusätzlich zur Leitung des me and all hotel in Hannover die Führung des Standortes Kiel. David Lemper, General Manager me and all in Mainz, steht künftig auch an der Spitze des me and all hotel in Ulm.