Robert Kennedy wird Finance & Business Officer der HR Group

| Personalien Personalien

Mit Robert K. Kennedy besetzt die Berliner HR Group die Position des Group Finance & Business Officers. Mit dem Schritt will das Unternehmen die strategische Ausrichtung und das finanzielle Wachstum der Gruppe auf dem Hotel- und Finanzmarkt stärken. Kennedy ist ein erfahrener Spezialist im Bereich Finanz- und Asset-Management, bringt umfangreiches Wissen und eine dreißigjährige Berufserfahrung in die HR Group ein, unter anderem aus führenden Positionen bei namhaften Unternehmen wie Intercontinental Hotels Group (IHG) und Katara Hospitality.

Der gebürtige Australier bringt eine bedeutende Erfolgsbilanz mit, darunter die Neugestaltung von Managementmodellen, die Implementierung von Effizienzsteigerungen in operativen Prozessen und die Verhandlung wegweisender Geschäftsabschlüsse. Seine Expertise umfasst darüber hinaus die Ausarbeitung von Expansionsstrategien für globale Luxus-Hotelmarken, die Steigerung der Markenwirkung und die Identifizierung von Verbesserungsmöglichkeiten in betrieblichen Abläufen.

Ruslan Husry, CEO und Eigentümer HR Group begründet diese wichtige Neubesetzung: "Die HR Group und das gesamte Managementteam freuen sich auf die Zusammenarbeit mit Robert und wir sind überzeugt, dass seine umfangreiche Erfahrung und Expertise maßgeblich zum weiteren Erfolg und Wachstum des Unternehmens beitragen werden."

In seiner neuen Funktion bei der HR Group wird Kennedy für den gesamten Finanzbereich verantwortlich sein, einschließlich Finanzierung, Buchhaltung, Group Procurement, Gehaltsabrechnung, Reporting, , Geschäftsanalyse, Controlling, Steuern und Cash-Management. Er wird eng mit Johanna Weichselbaumer, Chief Financial Officer, zusammenarbeiten, um die finanziellen Prozesse zu optimieren und das Wachstum sowie die Entwicklung der HR Group zur führenden Multi-Brand Hotel-Owner-Operator-Gruppe in Europa voranzutreiben.

Robert Kennedy freut sich auf seine neue Herausforderung: "Ich bin begeistert, Teil dieses Unternehmens zu sein und zum Erfolg beitragen zu können. Mir gefallen der Drive und die Geschwindigkeit, mit der die Gruppe wächst, sowie die modernen Ansätze, zum Beispiel im Bereich Digitalisierung. Hier will ich dabei sein.“
 
Die HR Group ist eine der führenden Multi-Brand Hotelbetreibergesellschaften in Zentraleuropa. Das Berliner Unternehmen erwirbt, entwickelt und betreibt seit mehr als 15 Jahren Hotels & Resorts und investiert mit seiner Ausrichtung verstärkt in den Bereich Digitalisierung. HR Group arbeitet mit Hotelgruppen wie Accor, Wyndham Hotel Group, Dorint Hotels & Resorts, Hyatt, Hilton, Marriott, Radisson, IHG und Deutsche Hospitality zusammen und führt erfolgreich diverse Eigenmarken in den Bereichen Hotellerie, Long-Stay und Gastronomie.  Darüber hinaus agiert die Gruppe als verlässlicher Partner für institutionelle Investoren wie Pandox AB, DEKA, DWS, Union Investment und andere. Das Unternehmen ist in verschiedenen Märkten stark vertreten.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Holger Hess ist ab sofort General Manager des Dorint Stammhauses, dem Dorint Hotel am Heumarkt Köln. Er löst den bisherigen General Manager, Marko Markovic ab. Dieser wird nun das Dorint Kongresshotel Düsseldorf/Neuss führen.

Zeèv Rosenberg, ehrenamtlicher Präsident der HSMA in Deutschland, arbeitet zukünftig nicht mehr für die Amano-Hotels. Seine Zeit dort gehe zu Ende, schrieb Rosenberrg in einem LinkedIn-Post. Rosenberg hatte vor gut drei Jahren als Director of Business Development bei Amano angeheuert.

Zum 1. Mai 2024 ist Olaf P. Beck seine neue Aufgabe als Vice President People & Culture der Lindner Hotel Group angetreten. Bis zu seinem Wechsel war er Director Human Relations, Leadership Trainer & Ambassador bei Novum Hospitality.

Bereits von 2017 bis 2018 war Daniel Behrendt Executive Chef des Waldorf Astoria Berlin und somit auch des ROCA. Nach Stationen in Bayern und im Sauerland zieht es den in Berlin aufgewachsenen Küchenchef nun wieder zurück in die gastronomisch-pulsierende Hauptstadt.

Die Oetker Collection hat Emanuela Setterberg Di Vivo zum Managing Director des ersten Masterpiece Hotels in Nordamerika, The Vineta Hotel, ernannt, das seine Türen im letzten Quartal des Jahres eröffnen wird.

Das Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg begrüßt drei neue Führungskräfte im gastronomischen Bereich. Das Trio unter F&B-Manager Sebastian Pohl leitet ab sofort die Geschicke im Sternerestaurant Aubergine, im Restaurant Oliv’s sowie in der Hemingway Bar.

Mandarin Oriental hat Marc Epper zum General Manager des Mandarin Oriental, Munich ernannt. Seit dem 15. April hat er die Leitung des Hauses übernommen und damit die Arbeit seines Vorgängers, Dominik G. Reiner, fortgesetzt.

Der Kassenanbieter Lightspeed hat Sinahn Fabian Sehk zum Head of DACH ernannt. Seit Mitte Februar 2024 leitet Sehk das Team, das für Partnership-Programme sowie die strategische Ausrichtung und Expansion des Unternehmens in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich ist.

Der Ringhotels e.V. hat seine 56. Jahreshauptversammlung im Ringhotel Schorfheide, Tagungszentrum der Wirtschaft, in Joachimsthal abgehalten. Nachdem Bernd Kanzow sechs Jahre lang die Präsidentschaft innehatte, wählten die Mitglieder Volker Dürr, vom Ringhotel Hohenlohe in Schwäbisch Hall, einstimmig zu seinem Nachfolger.

Magnus Schwartze, der seit 2018 das Living Hotel Kanzler in Bonn als GM leitete, wechselt in die Welt der Kulinarik zur St.Ribs-Gruppe, um die beiden Gründer Max Schlereth und Moritz Haake. St-Ribs-Restaurants gibt es in Bonn und München. Die Eröffnung neuer Standorte ist geplant.