Brandmeldetechnik im Bayreuther „Liebesbier Urban Art Hotel“- ​​​​​​​Sicherheit für eine außergewöhnliche Brauerei

| Technologie Technologie

Auf dem Gelände der Bayreuther Brauerei Gebr. Maisel gewährleistet ein Siemens-Brandmeldesystem algorithmengestützt eine schnelle, fehlerfreie und zukunftssichere Branddetektion. Die Herausforderung dabei: die Mischung aus alten und neuen Gebäuden, Brauereibetrieb, Restaurant, Hotel, Museum und Veranstaltungsräume.

Seit 1876 locken im Sommer für mehrere Wochen die Wagner-Festspiele nach Bayreuth. Noch viel länger und ganzjährig findet das frische, süffige Bayreuther Bier seine Fans. Wer das Opernerlebnis auf dem „Grünen Hügel“ bei goldenem Gerstensaft ausklingen lassen oder auch einfach so mit Freunden der Geselligkeit frönen möchte, hat dazu Gelegenheit: „Maisel & Friends“, unter dem Namen firmiert das historische Brauereigelände der Familienbrauerei Maisel. Im modernen Gastraum und im stylischen Gastrogarten des Liebesbier Restaurants gibt es allein 300 Innenplätze, von denen man die Sudkessel und die Holzfassreifung sehen und den Maisel-Brauern bei ihrer Arbeit im Sudhaus zuschauen kann. Serviert werden mehr als 80 Biere aus der Flasche und 21 vom Fass. Dazu gibt es internationale Speisen aus der Küche, in der auf offenem Feuer gekocht wird und auf einem 800-Grad-Celsius-Grill saftige Steaks brutzeln.

Bei vielen auswärtigen Gästen besonders beliebt ist das vor wenigen Monaten eröffnete Liebesbier Urban Art Hotel. Das modernste Hotel der Stadt befindet sich auf dem Brauereigelände und bietet ein einzigartiges Übernachtungserlebnis. Sowohl jedes der 67 Zimmer als auch die Flächen im Innen- und Außenbereich wurden von etwa 70 Urban-Art-Künstlerinnen und -Künstlern aus aller Welt gestaltet. Schon deshalb ist hier erlaubt, was gefällt: Der Zugang ins Smart-Hotel erfolgt unkompliziert, schnell und digital per Smartphone. Weil alle Zimmer und öffentlichen Bereiche mit Highspeed-Glasfasernetz ausgestattet sind, streamt man auf dem Zimmer dank 500-Mbit-Leitung per Smartphone die eigenen Inhalte auf dem Smart-TV. Allen Gästen des Hotels steht zum Relaxen eine Panorama-Sauna zur Verfügung.

Der Auftrag: Höchste Sicherheit – möglichst unsichtbar

Logisch, dass auf dem historisch gewachsenen Gelände der 1887 gegründeten Familienbrauerei der Brandschutz großgeschrieben wird. 2013 erhielt Siemens den Auftrag, das Liebesbier Restaurant brandschutztechnisch zu ertüchtigen. 2015 erfolgte eine Erweiterung des Restaurants um Tagungsräume und auch das schon seit Anfang der 1980er Jahre bestehende Brauereimuseum wurde brandschutztechnisch neu aufgestellt. 2020 startete der Neubau des Liebesbier Hotels, das im Januar 2022 eröffnet wurde. Die Aufgabe für Siemens war es, die besondere Ästhetik des Industrial- und Brauhaus-Stils der bestehenden Gebäude mit höchster Sicherheit zu vereinen und zugleich den hohen Anforderungen durch Kunden und Architekten in der Sanierung des Hotels Genüge zu tun.

Als die bestehenden Brandmeldeanlagen im Restaurant und im neuen Urban Art Hotel vernetzt werden sollten, war ein Konzept gefragt, das sowohl brandschutztechnisch für die maximale Sicherheit der Gäste sorgt als auch die Anforderungen an Ambiente und Nutzerfreundlichkeit erfüllt. Der Betreiber wünschte zum Beispiel farblich an die jeweiligen Bereiche der Gebäude angepasste Brandmelder und – trotz der unterschiedlichen Nutzung der Räume – ein System, das in allen Situationen zuverlässig funktioniert. Auch ein zentraler Feuerwehranlaufpunkt war Bestandteil des komplexen Auftrags, der Siemens die Unterstützung der Planung und die Ausführung übertrug.

Lösung erfüllt unterschiedlichste Anforderungen

Im Gastronomie- und Hotelleriebereich geht es stets um größtmögliche Flexibilität und Produktivität. Für den Brandschutz wird daher eine intelligente und einwandfrei funktionierende Infrastruktur benötigt, die flächendeckend überwacht und alarmiert und sich an unterschiedliche Verhältnisse anpasst. Etwa an den 800-Grad-Celsius-Grill in der Küche, der für das Brandmeldesystem eine andere Herausforderung darstellt als ein Hotelzimmer und daher einen anderen Parametersatz verlangt. Vor diesem Hintergrund kommt mit der Brandmeldeanlage Sinteso von Siemens eine maßgeschneiderte Lösung zum Einsatz. Entsprechend wurde in Restaurant, Küche, Kaffeerösterei, Veranstaltungsräumen und im Museum die Brandmelderzentrale FC2040 installiert, eine kompakte Zentrale mit integrierter Bedieneinheit. Die Fehlalarmsicherheit wird durch intelligente Melder durch so genannte ASA-Parametersätze (Advanced Signal Analysis) gewährleistet.

Eine weitere Anlage, die ebenfalls eine FC2040 als Zentrale nutzt, arbeitet im Hotel. Insgesamt umfassen die beiden Anlagen weit über 500 Handfeuermelder, optische und Mehrkriterien-Brandmelder, Wärmemelder, Signalsockel sowie Loopsounder zur akustischen Alarmierung.

Sowohl die Zentralen als auch die Feld-Komponenten sind miteinander vernetzt, sodass ein konsistentes Brandschutzkonzept entsteht. Es erfüllt sämtliche Normen wie insbesondere die DIN VDE 0833 und DIN 14675, die Norm für Beherbergungs- und Versammlungsstätten, die Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie (MLAR) Bayern sowie die technischen Anschlussbedingungen der Integrierten Leitstelle (ILS) Bayreuth/Kulmbach. Zugleich übernimmt Siemens den Service, die Anlagen auf dem neuesten Stand zu halten.

Zusätzlich wurde die Feuerwehrperipherie optimiert. Der bestehende Feuerwehr-Anlaufpunkt im Restaurant wurde mit dem neuen im aufwendig sanierten Hotel zusammengelegt. Die Anlage ist direkt auf die ILS Bayreuth/Kulmbach aufgeschaltet.

Nutzen: Zuverlässigkeit, Sicherheit und Renommee

Mit der neuen, vernetzten Brandmeldetechnik von Siemens können sich Brauereiinhaber Jeff Maisel und sein Team nun ganz auf das konzentrieren, was sie können: Bier brauen und gute Gastgeber sein. Dabei kommt es auf Kleinigkeiten an – nicht zuletzt auch auf Brandmelder, die nicht nur zuverlässig detektieren, sondern sich auch optisch dem Ambiente anpassen. Mit Sinteso verfügt die Familienbrauerei nun über einen rundum effizienten und hoch zuverlässigen, per Servicevertrag inklusive cRSP-Fernaufschaltung (common Remote Service Platform, cRSP) gewarteten Brandschutz für Menschen, Prozesse und Infrastruktur. Jederzeit können die bestehenden Anlagen erweitert werden. Zukunftssicherheit ist damit gegeben.

Für ihren Einsatz wurden die engagierten Betreiber des Liebesbier Urban Art Hotels jüngst mit dem „Tophotel Newcomer Award“ ausgezeichnet: Der Preis ehrt jedes Jahr die spektakulärsten Neu- und Wiedereröffnungen. Gewürdigt werden neue Konzepte, die Strahlkraft für die deutsche Hotellerie besitzen. Und gut zu wissen, dass im kulturträchtigen Bayreuth mit Siemens als Partner im Brandschutz gieriges Feuer – und zwar reichlich davon – auf die letzte Szene von Wagners Oper „Die Walküre“ beschränkt bleibt.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

​​​​​​​Der Hotel-Tech-Anbieter DIRS21 macht den bisher größten technologischen Schritt seit seiner Gründung 1996. DIRS21 One bietet unter anderem dynamische Preisübersichten, einen eigenen Stammgästebereich und macht sogar Meetingräume mit individueller Belegung buchbar.

Pressemitteilung

tripmakery.com, das Hotelportal für Gruppenbuchungen aus Wien, geht eine Kooperation mit den B&B HOTELS ein. Über tripmakery.com sind damit Echtzeit-Buchungen für Gruppen bei den Hotels der Marke möglich. Diese Innovation reduziert erstmals den Aufwand für Gruppenbuchungen bei Hotels und Organisatoren deutlich. RFP-(E-Mail) Anfragen werden damit endlich überflüssig.

Der internationale Wettbewerb verschärft sich durch die Digitalisierung, aber noch haben viele deutsche Unternehmen Schwierigkeiten, Schritt zu halten. Die große Mehrheit geht das Thema jedoch inzwischen strategisch an.

Pressemitteilung

IDeaS, von Software und Dienstleistungen zur Ertragsoptimierung in der Hotellerie, und Accor, haben bekannt gegeben, dass sich die Hotelgruppe als globalen Anbieter von Revenue-Management-Software (RMS) entschieden hat.

Pressemitteilung

Cloudbeds und IDeaS haben eine strategische Technologiepartnerschaft bekannt gegeben, die das Fachwissen der beiden Branchengrößen zusammenführt, um Revenue-Management-Lösungen für Beherbergungsbetriebe auf der ganzen Welt zu liefern.

Ein Highlight im diesjährigen Messegeschehen auf der INTERNORGA ist der HOOSY-Hackathon: Der internationale Programmierwettbewerb der Hospitality Loop Society (HOOSY e.V.) findet 2024 erstmalig statt und wendet sich an Fachleute und Interessierte aus verschiedenen Bereichen des Gastgewerbes. Es winken 5.000 Euro Preisgeld.

Fast jedes zweite Unternehmen ist überzeugt, dass KI die Büroarbeit so revolutionieren wird wie die Einführung des PCs. Trotzdem warten acht von zehn Unternehmen beim Einsatz erst einmal ab, welche Erfahrungen andere machen.

Anzeige

Nächste Woche öffnet die Internationale Tourismusbörse (ITB) in Berlin wieder ihre Tore. Als weltweit führende Messe der Reisebranche bietet die ITB eine einzigartige Plattform für Unternehmen, um ihre neuesten Produkte und Innovationen vorzustellen. Mit Tausenden von Ausstellern aus über 180 Ländern und Regionen sowie zehntausenden Besuchern aus aller Welt ist die ITB ein bedeutendes Event für Fachleute, um Kontakte zu knüpfen und Geschäfte abzuschließen.

Pressemitteilung

SALTO Systems stellt mit SALTO WECOSYSTEM eine neue Markenplattform vor, welche die Kernmarken der Unternehmensgruppe – Salto, Gantner und Vintia (ehem. Gantner Ticketing) – unter einem gemeinsamen Dach vereint.

Google hat bevorstehende Änderungen seiner Gebotsstrategien für Hotelanzeigen angekündigt. Demnach sollen die provisionsbasierten Gebotsoptionen bis Oktober 2024 eingestellt und stattdessen die Google-KI eingesetzt werden.