Hotellerie

Hotellerie

Hotelketten schlagen Alarm und fordern Entschädigung

In Köln traten Vertreter von mehreren Hotelketten auf, um gemeinsam ihrer Enttäuschung über die Politik Luft zu machen und um Entschädigungen zu fordern. Unisono betonten sie, dass die bisher vom Staat gezahlten oder zugesagten Hilfen längst nicht ausreichten.

Premier Inn eröffnet erstes Hotel aus Centro Group-Übernahme in Wuppertal

Premier Inn feiert in Wuppertal die Neueröffnung des ersten Hotels aus dem Ende vergangenen Jahres übernommenen Portfolio der Centro Group. Angesichts der Vorgaben durch die Corona Pandemie können in den 99 Zimmern zunächst nur Geschäftsreisende übernachten.

Choice Hotels mit neuer europäischer Strategie und Organisationsstruktur

Choice Hotels gibt die ersten Details der neuen europäischen Strategie bekannt, in deren Zentrum mehr Wachstum und Leistungsfähigkeit in Europa stehen. Dazu führt das Unternehmen ein gemeinsames Team mit Standorten in ganz Europa ein.

Schwarzwälder Edelfuchs-Lodge startet Franchise-System

Die Besitzer der Edelfuchs-Lodge Martin und Florian Meier haben mitten in der Corona-Pandemie ein Franchisesystem entwickelt. Ziel ist es, das Konzept der Edelfuchs-Lodge im Schwarzwald auf neue Standorte zu übertragen.

Presented by HOTELCAREER
Top 5 Jobs
Betriebsleiter Gastronomie (m/w/d)
WJW gGmbH, Domäne Mechtildshausen, Wiesbaden
Restaurantleiter (m/w/d)
AlpinLifestsyleHotel Löwen & Strauss, Oberstdorf
Demichef de rang (m/w/d) für unser Gourmetrestaurant "Bareiss"
Hotel Bareiss im Schwarzwald, Baiersbronn

Meist gelesene Artikel

Hotelketten schlagen Alarm und fordern Entschädigung

In Köln traten Vertreter von mehreren Hotelketten auf, um gemeinsam ihrer Enttäuschung über die Politik Luft zu machen und um Entschädigungen zu fordern. Unisono betonten sie, dass die bisher vom Staat gezahlten oder zugesagten Hilfen längst nicht ausreichten.

Maritim muss mit Notverkäufen von Hotels Überleben sichern

Wegen knapper Kassen in der Corona-Krise sieht sich die Hotelkette Maritim gezwungen, sich von einem Teil ihrer Standorte zu trennen. Man habe in Pandemiezeiten einen Liquiditätsverlust von 140 Millionen Euro verkraften müssen, teilte das Unternehmen aus Bad Salzuflen mit.

Til Schweigers Barefoot Hotels unterzeichnen Pachtvertrag am Tegernsee

In Bad Wiessee soll bis 2024 ein Barefoot-Hotel der 4-Sterne-Kategorie entstehen. Der Pachtvertrag wurde jetzt unterzeichnet, auch die Gemeinde befürwortet das Projekt. Die Eröffnung ist für Anfang 2024 geplant. (Mit Bildergalerie)

Bettensteuer: Jetzt ist´s amtlich

Das Bundesverwaltungsgericht hat gesprochen! Und die Prozessbeteiligten in Sachen Bettensteuer in den Städten Bingen und Trier haben nun auch die schriftlichen Urteilsbegründungen bekommen. Wie der DEHOGA Bundesverband berichtet, stellt das Gericht darin fest, dass die Erhebung von Bettensteuern auf Geschäftsreisen in jedem Fall rechtswidrig sei - und zwar auch dann, wenn mit der Übernachtung private Unternehmungen verknüpft seien. Sowohl der DEHOGA als auch der Hotelverband halten dadurch kommunale Bettensteuern als faktisch vom Tisch.

Erlangen: Check Out mit dem SEK

Nachdem sich ein 45-jähriger Erlanger in seinem Hotelzimmer verbarrikadiert hatte, musste ein Sondereinsatzkommando der Polizei den Spuk beenden. Zuvor hatte der renitente Gast Polizeibeamte mit einem Messer und einer Gaskartusche bedroht. Nach offiziellen Angaben musste damit gerechnet werden, dass er das Gas zur Explosion bringen würde. So entschied man sich für die härtere Gangart und stürmte das Zimmer. Der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen, verletzt wurde niemand.  

Oetker Collection: Jetzt wird’s karibisch

Eine neue Perle in der Oetker-Krone: Auf der Karibikinsel Saint Barth hat das Unternehmen mit Sitz in Baden-Baden ein Hotel übernommen. Das Hotel Saint-Barth Isle de France liegt direkt an einem der bekanntesten Strände der Kleinen Antillen und wartet von nun an auf zahlungskräftige Kundschaft.  

WLAN: Bloggen für den Durchblick

Die Störerhaftung bei offenen WLAN-Netzen ist gerade für Hotels mehr als nur ein Ärgernis. Den Überblick bei all den Initiativen, Entwürfen und Anträgen zu diesem Thema zu behalten, allerdings auch. Doch zum Glück gibt es die Blogger: In seinem aktuellen Artikel stellt Stefan Dinnendahl vom Hotelverband Deutschland (IHA) die derzeitige Situation dar und beschreibt die neueste Bundesratsinitiative der Länder Berlin und Hamburg.

Alarm: Gas-Unfall in Leipziger Hotel

Alarm im Leipziger Ibis-Hotel. Am Wochenende führte ein technischer Defekt an einer der Schankanlagen zu einem Gas-Unfall, CO2 trat aus. Die Feuerwehr rückte an und lüftete den Keller, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Auch eine Evakuierung sei nicht erforderlich gewesen, wie die Leitstelle der Feuerwehr mitteilte.

Gästezufriedenheit: Deutsche Hotels in Europa an der Spitze

Wenn es um die Zufriedenheit der Gäste geht, haben die deutschen Hotels in Europa die Nase vorn. Die Ergebnisse des aktuellen Market Metrix Hospitality Index (MMHI) sehen die Häuser in der Schweiz und Belgien auf Platz 2 und 3. Hamburg belegt den europäischen Spitzenrang der Städte in dem Index. Und auch bei den Hotelgruppen landet mit Steigenberger ein deutsches Unternehmen auf dem ersten Platz. Insbesondere in der Kategorie "Qualität von Speisen und Getränken" liegen deutsche Hotels vorne. Überraschenderweise sind die Herbergen aus dem Land der Feinschmecker hier das Schlusslicht: Frankreich belegt den letzten Rang.

Prozess: Tote Prostituierte in der Suite

Zum Prozessauftakt um den gewaltsamen Tod einer Prostituierten in einem Düsseldorfer Hotel hat der Angeklagte nun alles geleugnet. Die Ermittler hätten schlampig gearbeitet, und die Kammer sei voreingenommen, so der Angeklagte. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm bis zu 15 Jahre Haft. 

Schweiz: Hoteliers leiden unter starkem Franken

Das schlechte Sommergeschäft hat den Schweizer Hoteliers die Stimmung versaut. Wie ein Sprecher von hotelleriesuisse mitteilte, seien die Hoteliers auf Kostensenkung angewiesen, Einsparungen beim Personal sehr wahrscheinlich. Der Verband Tourismus Schweiz sah es ähnlich und sprach von einem Währungsnachteil. Allein aus Deutschland kamen im Juli 14 Prozent weniger Gäste.

Nürburgring: Dorint-Klage abgewiesen

Das juristische Ringen um die Vergabe des Betriebs am Nürburgring ist beendet. Wie die Rhein-Zeitung berichtete, hatte das Gericht bereits die Anträge der Dorint-Gruppe als unzulässig bewertet. Um Fragen zur Betriebsvergabe ging es nicht. Dorint hatte sowohl dem Land Rheinland-Pfalz, als auch der größtenteils landeseigenen Nürburgring GmbH vorgeworfen, den damaligen Betreiber ohne Wettbewerb ausgewählt zu haben. Den Zuschlag hatte seinerzeit die Hotelgruppe Lindner erhalten.

Mobil: Immer mehr Buchungen von unterwegs

Mobile Buchungen werden in der Branche immer häufiger. Das hat eine Untersuchung von BookitNow ergeben, die sich mit einer eigenen App auf Last-Minute-Hotelbuchungen spezialisiert haben. Die Ergebnisse sprechen für sich: Der mobile Umsatz im Bereich Travel hat sich gegenüber dem Vorjahr mit 232 Prozent mehr als verdreifacht.