Neues Barkonzept - Lufthansa Seeheim Konferenzhotel präsentiert „Upper Deck“

| Hotellerie Hotellerie

Das Konferenzhotel Lufthansa Seeheim geht mit einem innovativen Barkonzept an den Start. „Upper Deck“ heißt der neue Hotel-Hotspot, der Tagungsgästen ein modernes Ambiente für entspanntes Networking und kleine Veranstaltungen bietet. 

Inspiriert vom klassischen Lufthansa Design kommt die die Einrichtung mit Materialien wie Stoff, Stein, Holz und Leder daher. Natürliche Formen, eine warme Farbgebung in Naturtönen und eine Wellenform als Wanddekoration, die Aerodynamik darstellt, schaffen eine harmonische Stimmung.

Mit der Gestaltung des Interieurs wurde das auf Hoteldesign spezialisierte Innenarchitekturbüro Joi-Design betraut. Die Hamburger Designer zeichnen bereits für die Konzeption der Trainingsetage des Hotels verantwortlich, die zu einer multifunktionalen Kommunikations-, Ruhe- und Arbeitszone weiterentwickelt wurde. Die Idee eines Refugiums als Treffpunkt der Tagungs-Community für legeren Austausch wird im „Upper Deck“ fortgeführt. 

Der Name „Upper Deck“ ist eine Hommage an das legendäre Oberdeck der Boeing 747. Neben der weitläufigen offenen Bar für bis zu 150 Personen mit verschiedenen Sitzmöglichkeiten an Cocktail- oder Hochtischen, einer großen Fensterfront und einem raffinierten Lichtkonzept, steht eine imposante Sonnenterrasse zur Verfügung. Zwei separate Räume als Rückzugsorte können für kleine Veranstaltungen gemietet werden. Einer der beiden Upper Deck-Räume wurde als stilvoller Salon mit Kamin im lässigen Lounge-Ambiente für private Events gestaltet. Gastronomisch punktet die Bar, die auch als Tagesbar für informelle Meetings dient, mit einer umfassenden Barkarte, die eine exklusive Auswahl an Getränken, darunter Weine aus der First- und Businessclass der Lufthansa, begleitet von ausgesuchten Speisen, bereithält. 

„Mit dem ‚Upper Deck‘ geht Lufthansa Seeheim neue Wege. Wir haben eine einladende Umgebung geschaffen, die Genuss und Funktionalität perfekt miteinander verbindet“, ist Patrick Jonas, Geschäftsführung Lufthansa Seeheim, überzeugt. „Der neue Barbereich ermöglicht es, die Inhalte von Tagungen, Seminaren und Konferenzen in zwangloser Atmosphäre zu vertiefen. Um unsere Gäste im bestmöglichen Arbeits- und Entspannungsumfeld zu empfangen, greifen wir aktuelle Trends auf und arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung unseres Angebotes,“ so Patrick Jonas weiter.

Das Konferenzhotel Lufthansa Seeheim zählt mit 483 Zimmern und Veranstaltungskapazitäten für bis zu 600 Personen zu den führenden Konferenzhotels in Deutschland und Europa. Mit seiner einzigartigen Lage mitten im Grünen vor den Toren von Frankfurt am Main bietet das Vier Sterne-Hotel Tagungsqualität, Gastlichkeit und aktive Erholung. Das Hotel ist Garant für Tagungen und Konferenzen auf Top-Niveau und entwickelt kontinuierlich innovative Meeting-Konzepte für Business-Gäste aus dem In- und Ausland.


Zurück

Vielleicht auch interessant

50 Jahre nach der Unternehmensgründung überträgt Helmut W. Schweimler die Fortführung der Betriebsführung des Hotel Vier Jahreszeiten am Schluchsee im Hochschwarzwald an Otto Lindner. Das Haus ist mit über 200 Zimmern und 450 Betten das größte Ferienhotel im Schwarzwald und setzt im Jahr 17 Millionen Euro um.

Nach dem Nein der Bürgerinnen und Bürger zu einem größeren Neubau des Hotels Schlierseer Hof macht das jetzige Hotel im November dicht. Die Inhaberfamilie de Alwis ließ via Soziale Medien wissen, dass sie das Hotel schließt „Den Winter über haben wir auf jeden Fall zu“, sagt Junior-Chef Marcel de Alwis.

Mit The Circus Living setzt die Circus GbR einen neuen Meilenstein in der 28-jährigen Firmengeschichte. Nach den Erfolgen des Hostels, Apartmenthauses und des Hotels, ermöglichen Serviced-Micro-Apartments nun auch Aufenthalte ab 28 Tagen.

Geschäftsreisende müssen in Frankfurt künftig eine Tourismusabgabe von zwei Euro pro Nacht zahlen. Bislang wurde die Abgabe von zwei Euro pro Nacht nur von Touristen in Frankfurt erhoben.

Kempinski und Gravenbruch stehen in Frankfurt seit Jahrzehnten für Luxus-Hotellerie am Flughafen. Doch nun zieht sich der Betreiber zurück - mit ungewissen Folgen für das Personal.

Von Herbst 2023 bis Frühjahr 2024 wurde das Precise Resort Hafendorf Rheinsberg renoviert. Dabei wurden nicht nur die 167 Zimmer und Bäder modernisiert, sondern auch alle Etagenflure, die Balkone und Terrassen sowie der Fitnessbereich.

Am 15. und 16. Juni stand das Bürgenstock Resort am Vierwaldstättersee im Zentrum der weltweiten Aufmerksamkeit, als es das größte diplomatische Ereignis in der Geschichte der Schweiz meisterte.

In der letzten Woche öffnete das Hotel Schani UNO City seine Türen. Im Rahmen eines Grand Opening, das ganz im Zeichen von Geheimagenten, Spionage und Geheimnissen stand.

Das ehemalige Hilton City Hotel in der Münsterstraße wird ein Haus der Unbound Collection von Hyatt. Wie auf der Webseite des Hauses zu lesen ist, soll die Herberge ab dem 5. August 2024 unter dem Namen „Brunfels Hotel“ seine Pforten öffnen. Zuerst hatte die Allgemeine Zeitung (AZ) darüber berichtet.

IntercityHotel expandiert weiter in den Niederlanden: Das IntercityHotel Leiden ist eröffnet. Das urbane Design mit Motiven aus der Stadt sowie Details aus der Region lassen Gäste in die lokale Kultur eintauchen.