Marco Nussbaum

30 Jahre Hotellerie – als Lehrling, als Führungskraft, als Entrepreneur. Marco Nussbaum kennt die Branche. In den Fachmedien gilt er als „kontrollierter Regelbrecher“. Stets stellt er den Status quo infrage, den anderer und seinen eigenen.

Sein Weg vom Auszubildenden zum Entrepreneur ist nicht vorgegeben. Der gebürtige Bremer stammt nicht aus einer Unternehmens-Familie. 1991 beginnt er seine Lehre im Queens Hotel in seiner Heimatstadt, sechs Jahre später ist er einer der jüngsten Hotel-Direktoren Deutschlands.

Schnell kommt er in weitere Führungspositionen, wird Mitglied der Geschäftsleitung der Astron Hotels Gruppe und leitet die Bereiche Sales & Marketing. Nach der Übernahme der Astron Hotels durch die NH Hotels ist er als Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing verantwortlich und damit für die Gestaltung des gesamten Rebranding-Prozesses. Schließlich wechselt er zu den Ramada Hotels, wo er nach einem Franchisegeberwechsel eine einheitliche Sales- und Marketingstruktur aufbaut.

Für Marco Nussbaum sind zwei Dinge nicht zu trennen: Tradition und Innovation. Expertise, Kreativität und eine dezidierte Meinung und Authentizität machen ihn aus. Erfolg ist für ihn immer Teamarbeit. Die Mitarbeiter sind für ihn der Motor eines Unternehmens: "Es ist erstaunlich, was du alles erreichen kannst, wenn es dir egal ist, wer die Anerkennung dafür erntet. Oder anders: Vielen Unternehmen ginge es besser, wenn die Leute ihr Ego besser im Griff hätten." Kritisch und somit nicht immer bequem referiert er über die Herausforderungen der heutigen Zeit und erläutert praxisnahe Unternehmensstrategien zu den Themen Markenbildung, Kundenorientierung, Servicequalität, Mitarbeitermotivation, sowie Unternehmens- und Teamentwicklung.

2006 hat Marco Nussbaum als einer von zwei Co-Foundern, die Budget-Design Hotelmarke prizeotel gegründet, deren CEO er aktuell ist. Für die Entwicklung seiner Hotels in Deutschland hat prizeotel eine exklusive Zusammenarbeit mit dem internationalen Designer Karim Rashid aus New York vereinbart. Die Handschrift des Designers Rashid findet sich in den Budget-Design Hotels konsequent wieder – von der Gestaltung der Zimmer und Flure bis hin zur Lounge-/Lobbyarea. Das macht die Häuser zu sogenannten Signature-Brand-Hotels. prizeotel versteht sich als exklusives Produkt im Designambiente mit dem Charme eines Privathotels. Es strebt nicht den Massenmarkt an, sondern zielt auf den qualitätsbewussten Geschäfts- und Städtereisenden ab, der viel Komfort zu einem günstigen Preis genießen möchte. Seit 2009 ist das erste prizeotel, das prizeotel Bremen-City (127 Zimmer), erfolgreich am Markt. 2010 wurde das Konzept mit dem Bremer Gründerpreis ausgezeichnet, weitere nationale und internationale Awards folgten. Im Juni 2014 eröffnete das prizeotel Hamburg-City (216 Zimmer), das prizeotel Hannover-City (220 Zimmer) folgt im Sommer 2015. Ziel ist es, mittelfristig die unkonventionellste Budget-Design Hotelkette und qualitativer Leader mit einer Präsenz in den Kernmärkten Deutschlands zu sein.

Zu den vorherigen beruflichen Stationen von Marco Nussbaum gehören die Queens und ASTRON Hotels, in denen er unter anderem als General Manager tätig war, bis er schließlich Managing Director Sales & Marketing der ASTRON Hotels wurde. Nach der Übernahme der ASTRON Hotels durch die NH Hotels war er als Geschäftsführer für die Gestaltung und Durchführung des Vertriebs und Marketings verantwortlich und somit für den gesamten Rebranding-Prozess. Zuletzt war Marco Nussbaum Chief Marketing Officer des größten Franchisenehmers der Ramada Hotels (damals noch einer Marke des Marriott Konzerns), wo er nach einem Franchisegeberwechsel den Aufbau einer einheitlichen Sales- und Marketingstruktur förderte.

Nussbaum absolvierte verschiedene Ausbildungen an der renommierten Cornell University und der bekannten Schweizer Hotelfachschule EHL Lausanne. Ebenso eignete er sich diverse Zusatzqualifikationen als Coach und Trainer an, er ist u.a. Reiss Profil Master und hat eine Zertifizierung zum Systemischen Coach und Berater der ECA.

Prizeotel – ein Meilenstein in der Hotellerie

Mit Gründung der innovativen Hotelmarke prizeotel setzen er und ein Partner einen Meilenstein. Drei Jahre später – mitten in der Finanzkrise – eröffnet in Bremen das erste Budget-Design-Hotel. „Jede Krise birgt Chancen“, sagt er. Im selben Jahr erhalten Nussbaum und sein Partner den Gründungspreis der Stadt Bremen. In den kommenden Jahren öffnen weitere prizeotels in Hamburg, Hannover, Erfurt, München und Bern.

Die junge Hotelmarke steht für einen radikalen Bruch mit den Konventionen der Branche. Marco Nussbaum verwirklicht mit ihr seine Vision eines zukunftsweisenden Unternehmens.

Jedes Zwei-Sterne-Superior-Hotel ist eine einzigartige Welt aus futuristischem Design und Lifestyle, die der New Yorker Star-Designer Karim Rashid exklusiv erschaffen hat. Damit wird erstmals hochwertiges Hotel-Design für alle Gäste bezahlbar. Gleichzeitig setzt Nussbaum als einer der ersten in Deutschland auf digitale Hoteltechnologie wie den Check-In per Smartphone, den digitalen Zimmerschlüssel oder Smart-TV.

Konsequent realisiert Marco Nussbaum auch sein Verständnis von neuer Mitarbeiterkultur. „Wertschätzung ist bei uns keine Worthülse, sondern Grundeinstellung im täglichen Miteinander“, lautet sein Credo. Hierarchien gibt es nicht. Die Position des klassischen Hotel-Direktors entfällt, die Teammitglieder arbeiten eigenverantwortlich und entscheiden selbstständig.

„Unsere Werte sind das Fundament der Marke, sie machen den Erfolg von prizeotel möglich.“

„People before profit“, sagt Marco Nussbaum und ist Vorbild. 2018 verdoppelt er die Gehälter für die Auszubildenden und sorgt für Aufsehen über die Branche hinaus. Noch im selben Jahr zeichnet Focus Business in Kooperation mit kununu prizeotel als bester Arbeitgeber in der Hotellerie aus.

Der Unternehmer setzt auf dynamisches Wachstum. Dafür gewinnt Nussbaum bereits 2013 die Unternehmensgruppe May & Co. Zehn Jahre nach der Hotel-Premiere in Bremen überlassen Investoren prizeotel Immobilien im Wert von weit über 500 Millionen Euro. 2016 übernimmt Rezidor 49 Prozent an Prizeotel, Anfang 2020 verkaufen er und seine Partner ihre restlichen Anteile an die Radisson Hotel Group (ehemals Rezidor). Marco Nussbaum bleibt noch ein Jahr für den Übergang und während der Corona-Krise als Geschäftsführer.

„Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel.“ Marco Nussbaum zitiert Charles Darwin und lebt das vor: Er ist Entrepreneur, Mentor, Keynote-Speaker, Podcaster, Autor. Er gründet seinen eigenen Verlag, um sein erstes Buch herauszugeben. Und auch das wird nur einer von weiteren Meilensteinen sein.

Engagement und Qualifikationen

Engagement

  • Gründungsmitglied des Verbands der Veranstaltungsorganisatoren e. V. (VDVO)
  • Vorstand im Hotelverband Deutschland (IHA) e. V.
  • Mitglied im großen Vorstand des DEHOGA Bundesverbandes
  • Mitglied von EO Germany – Entrepreneurs Organization Germany

Qualifikationen Marco Nussbaum

Marco Nussbaum absolvierte neben dem GMP 2014 verschiedene Ausbildungen in den Bereichen Advanced Marketing, Revenue Management, Advanced Leadership an der renommierten Cornell University im US-Staat New York und der bekannten Schweizer Hotelfachschule EHL Lausanne.

Qualifikationen Marco Nussbaum

  • Zertifizierung zum Systemischen Coach und Berater durch die European Coaching Association (ECA)
  • Reiss Profil Master
  • Trainer für die IFH Academy, Inspirators for Hospitality (2007-2010)
  • Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO)
  • Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie
  • Coaching nach Schulz von Thun – die Ausbildung (Schulz von Thun Institut für Kommunikation)

2017

  • Bronze beim HR-Reward in der Kategorie Recruiting & Employer Branding für die Recruiting- Kampagne „mehr :)  im job“.
  • Gold für Mobile Check-in beim HSMAI Region Europe Service Award der Hotel- und Reiseindustrie in der Kategorie Customer Service

2015

  • “Top 20 Extraordinary Minds In Sales Marketing & Technology across Europe 2015” durch die HSMAI (Hospitality Sales and Marketing Association International Europe)

2014

  • prizeotel Bremen City ist TopHotel 2014 und erhält damit zum fünften Mal in Folge diese Auszeichnung von HolidayCheck.
  • TopHotel Opening Award für die erfolgreichste Neueröffnung 2014 für prizeotel Hamburg-City deutschlandweit in der Kategorie “Budget”
  • Hospitality HR Award 2014 in der Kategorie Recruiting. Vergeben wird der Preis von der Deutschen Hotelakademie (DHA), dem Fachmagazin First Class und der Branchenstellenbörse Hotelcareer

2013

  • prizeotel Bremen City erhält die Auszeichnung HolidayCheck TopHotel 2013.
  • prizeotel Bremen City ist unter den fünf besten Arbeitgebern von Bremen

2012

  • prizeotel Bremen City erhält den touristischen Publikumspreis HolidayCheck TopHotel 2012 und damit die dritte jährliche Auszeichnung von HolidayCheck in Folge. Prizeotel Bremen City ist das einzige mit der TopHotel Auszeichnung prämierte Hotel im Bundesland Bremen.

2011

  • prizeotel Bremen City gewinnt den touristischen Publikumspreis HolidayCheck Award 2011 und gehört damit zu den 99 beliebtesten Hotels weltweit. Es ist das einzige Zwei-Sterne-Hotel unter den zehn prämierten deutschen Hotels.

2010

  • Im Rahmen des Projekts „Creative City Challenge“ erhalten prizeotel Bremen City und der Designer, Karim Rashid, den Best Collaboration Award 2010 für die besondere Zusammenarbeit und das optimale Ergebnis des Zusammenspiels von Geschäftsziel und Designphilosophie.
  • prizeotel Bremen City gewinnt den red dot award in der Kategorie product design 2010 im Bereich Architektur und Interieur Design.
  • Prizeotel Bremen City gewinnt den HolidayCheck Special Award 2010 für die beste Kundenkommunikation.
  • Als Gründer und Initiatoren von prizeotel gewinnen Marco Nussbaum und Dr. Matthias Zimmermann den Bremer Gründerpreis 2010 für den gelungenen Unternehmensaufbau.

2009

  • prizeotel Bremen City wird für die Hotelimmobilie des Jahres nominiert und belegt den zweiten Platz.

Inhaltsverzeichnis

Aktuelle Nachrichten mit Marco Nussbaum

Schon lange ist der Mitarbeitermangel ein Dauerbrenner im Gastgewerbe. Die Kernfrage, die sich stellt: Warum ändert sich nichts, obwohl alle seit Jahren darüber sprechen? Hotelier Marco Nussbaum gibt Antworten in einem aktuellen Podcast.

Während Marco Nussbaum sein touristisches Projekt in Hohwacht an der Ostsee gerade fertigstellt, nimmt das nächste Projekt des Hoteliers Gestalt an. In Eutin in Ostholstein plant Nussbaum das Boutique Hotel DeRoos. Jetzt gibt es erste Bilder und Hintergründe.

13 Jahre nach der Gründung von prizeotel starten Marco Nussbaum und Dr. Matthias Zimmermann nun mit der HIAMO AG durch. Geleitet werden die beiden dabei laut eigener Aussage von der Vision und dem Ziel, die Privathotellerie weiter zu denken.

Der Asset-Manager Alchemy Special Opportunities und der Hotelbetreiber Step Partners wollen bis zu 250 Millionen Euro in notleidende Hotels investieren und haben eine erste Herberge in Dortmund übernommen. Hotelier Marco Nussbaum stellt die aktuelle Entwicklung auf dem Hotelmarkt deutlich in Frage.

Novum Hospitality hat das unternehmensweite Corporate-Angebot erneuert und setzt nun auf flexible Tagesratenrabatte. Die Einführung des neuen Systems führte in den sozialen Netzwerken zu einer hitzigen Diskussion rund um Rabatte in der Hotellerie. 

​​​​​​​Mit dem Gastrolabor präsentiert der DEHOGA Baden-Württemberg einen neuen, Wettbewerb für Gründerinnen und Gründer auf er der Branchenfachmesse INTERGASTRA im Februar 2022 in Stuttgart. Gastro-Gründungsteams aus ganz Deutschland können sich ab sofort online bewerben. Attraktive Preise winken.

Hotelier Marco Nussbaum hat anlässlich der Delegiertenversammlung des DEHOGA angemahnt, dass es dem Verband besser ginge, "wenn einige Leute ihr Ego besser im Griff hätten und ihre Aktivitäten in den Dienst der gemeinsamen Sache stellen würden." Präsidumsmitglied Nussbaum lobt Hauptgeschäftsführerin Hartges für ihre Leistung.

Der Serviced-Apartments-Anbieter Limehome ermöglicht mit „limehome connect” nun erstmals die Anbindung an die hauseigene Technologie-Platform. Laut Unternehmen könnten Betreiber von Hotels und Serviced-Apartments damit ihren operativen Aufwand reduzieren. Ein Hotelier zweifelt das an.

Marco Nussbaum hat gerade seine Hotelpläne in Hohwacht an der Ostsee angekündigt, da wird bereits das nächste Projekt bekannt. In Eutin in Ostholstein liebäugelt der Gründer von Prizeotel damit, gegenüber der dortigen Opernscheune ein Hotel zu errichten.

Der Unternehmer Marco Nussbaum, der Ende 2020 bei prizeotel ausschied, hat ein kleines Hotel an der Ostsee gekauft, um dieses neu zu positionieren. Der „Post“ zu dem Entwurf erzielte bei LinkedIn mehr als 1.100 Likes, 250 Kommentare und erreichte mehr als 30.000 Menschen. 

Videos mit Marco Nussbaum

Podcast mit Marco Nussbaum

Marco Nussbaum auf Twitter

Marco Nussbaum auf Facebook