Jagdschloss Kranichstein: Hoteldirektor Stefan Stahl übernimmt Betrieb

| Personalien Personalien

Ende November wurde die Schließung des Restaurants und des Hotels Jagdschloss Kranichstein verkündet. (Tageskarte berichtete). Doch jetzt gibt es Hoffnung für das luxuriöse Haus nahe Darmstadt. Hoteldirektor Stefan Stahl macht sich selbstständig und übernimmt den Betrieb. Am 1. Mai soll das Hotel wieder eröffnen.

„Es erscheint sicher mutig, unter den gegebenen Umständen den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen, aber ich vertraue darauf, dass die Krise bald überwunden sein wird“, sagt Stefan Stahl. Mut machen ihm die zahlreichen Zusagen bisheriger Firmenkunden, die für ihre Veranstaltungen weiterhin die Räume des jagdlich eingerichteten Hauses nutzen wollen. Auch haben bereits zahlreiche Hochzeitgesellschaften ihre Termine aus dem Jahr 2020 in das Jahr 2021 verschoben.

Das Hotel Jagdschloss Kranichstein wurde 2013 von einer Tochtergesellschaft des Industriedienstleisters Bilfinger SE übernommen, der das in die Jahre gekommene Anwesen für einen hohen einstelligen Millionenbetrag kernsanierte und um einen Anbau erweiterte. In die Renovierung war auch das benachbarte Zeughaus einbezogen. Am 8. Januar 2014 startete Bilfinger mit 48 Zimmern und Suiten und drei eleganten Veranstaltungsräumen, in denen Gruppen von zwölf bis 120 Personen tagen oder feiern konnten. Gastronomisch verwöhnte das Haus seine Gäste seither im Feinschmeckerlokal „Kavaliersbau“ mit im Sommer gern genutzter Sonnenterrasse, kleine Snacks und Kaffee sowie Kuchen wurden im “Bistro” serviert, in dem die Hotelgäste auch frühstückten.

Stefan Stahl hat die aufreibende Umbauphase, die sich über das ganze Jahr 2013 hinzog, begleitet und leitet seither das Haus, in dem zuletzt 35 Mitarbeiter für das Wohl der Gäste sorgten. „Es ist mein Baby“ bekennt der 53-Jährige. Das Gastgewerbe beherrscht er aus dem Effeff. Der Ausbildung zum Restaurantfachmann folgte die Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt. Namhafte Häuser unter anderem der Ketten Maritim und Dorint sowie der renommierte „Schwarze Bock“ in Wiesbaden markieren Stationen seiner seine berufliche Karriere, und auch im Ausland sammelte der Familienvater Erfahrung, unter anderem in der Schweiz und auf Mauritius.


 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Mit Sandro Schmidt haben die Seetelhotels auf Usedom für ihre Häuser in Heringsdorf einen neuen Cluster General Manager bekommen. Der erfahrene Hotelier war vor seiner jetzigen Aufgabe bei den Seetelhotels als General Manager in China tätig.

Die Kaffeekette Starbucks hat einen neuen Chef: Laxman Narasimhan übernehme zum 1. Oktober den Posten des Vorstandsvorsitzenden, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Seattle mit. Er löst Interimschef Howard Schultz ab.

Das Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München freut sich über Unterstützung seines kulinarischen Bereiches. Lucas Lommatzsch ist ab sofort neuer Executive Chef – er übernimmt von Christopher Engel, der sich einer neuen Herausforderung stellt.

Das Luxushotel am Kurfürstendamm hat einen neuen Direktor: Frank Ketterer führt ab sofort die Geschäfte des Hotel Bristol Berlin. Der 54-Jährige verfügt über 34 Jahre Erfahrung in der Hotellerie und kehrt nun aus Dresden nach Berlin zurück.

Das Sofitel Frankfurt Opera hat in seinem Restaurant Schönemann einen neuen Executive Chef: Miguel Wagner übernimmt nun die kulinarische Leitung im Fünf-Sterne-Superior-Haus am Opernplatz.

Das Hotel Adlon hat erstmals eine Chefin: Die neue Geschäftsführende Direktorin heißt Karina Ansos. Die gebürtige Französin übernimmt das Haus ab Mitte Oktober. Nach drei Jahren übergibt der bisherige Direktor Michael Sorgenfrey die Führung an seine Nachfolgerin – er selbst begibt sich in ein Sabbatical.

Caroline Receveur, bisher Direktorin DoubleTree by Hilton, wird das neue Maritim Hotel Amsterdam eröffnen und leiten. Die gebürtige Niederländerin startet am 1. September dieses Jahres.

Die McDonald's Corporation hat den Rücktritt von Sheila A. Penrose aus dem Board of Directors bekanntgegeben. Neu dabei sind Marriott-Chef Tony Capuano, Jennifer Taubert von Johnson & Johnson sowie Amy Weaver von Salesforce.

Der neue Resident Manager des Meliá Frankfurt City heißt Albert Mayr. Er blickt auf eine über 20-jährige Erfahrung in diversen Führungspositionen zurück und hat mit einigen der bekanntesten Hotelmarken in Europa zusammengearbeitet.

Zwei-Sterne-Koch Christian Eckhardt und die RD Gastro trennen sich voneinander. Nach fünf Jahren werde Christian Eckhardt zum 1. September 2022 das PURS im gegenseitigen Einvernehmen verlassen, so das Unternehmen. Der Nachfolger steht schon fest: Sous Chef Yannick Noack wird neuer Küchenchef.